Posts Tagged ‘Weihnachten’

Raclette

by

Raclette ist einen typischen Gericht aus den Alpen.Man isst es im Winter nach einem Skitag. In Frankreich besteht es aus Raclette Käse, Kartoffel, verschiedene Schinken und Salami Sorten sowie würzige Cornichons (die deutsche Cornichons sind zu süß).

raclette-3

Zutaten für 8 Personen:

  • 16 große Kartoffel
  • 16 Schinkenscheiben
  • 10 Salami Scheiben
  • 10 Serrano Scheiben
  • 10 Saucisson Scheiben
  • ca 4-6 Raclette Käse Scheiben
  • Cornichons

Kochen Sie die Kartoffel vorher in einem Schnellkochtopf für 10 Minuten.

Dann kann es los legen: Legen Sie die Scheiben von Raclette Käse unter die Maschine (ich habe eine Raclette Maschine von der Marke Tefal aus Frankreich). Verteilen Sie Schinken, Salami und Cornichon sowie Kartoffel auf Ihren Teller. Der Käse wird dann drauf gegossen.

Fertig ist die Raclette.

Bon Appetit!

raclette-francaise

Sablés de Noël à la noisette, cannelle et clou de girofle

by

Eine Mischung aus Haselnuss, Zimt, Nelke und Koriander: so schmecken meine neuesten Weihnachtsplätzchen.

haselnuss-weihnachtsplaetzchen-mit-nelke-und-zimt

Zutaten für ca 30 Plätzchen:

  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 250g Mehl
  • 50g Haselnusspulver
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2TL Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver

Vorbereiten Sie den Teig wie bei den anderen Plätzchen. Rollen Sie es aus. Stechen Sie die gewünschte Formen aus. Backen Sie es dann 10 bis 15 Minuten bei 150°.

Fertig sind die leckeren Weihnachtsplätzchen.

Bon appétit!

Gâteau au yaourt aux épices

by

Ich habe für Weihnachten experimentiert und einen fluffigen Joghurtkuchen mit Weihnachstgewürz (aus dem Cake aux épices) gemischt. Es schmeckt richitg lecker und passt perfekt zum dritten Advent.

gewuerzkuchen-5

Zutaten für 24 Mini Kuchen:

  • 50g Naturjoghurt
  • 66g Mehl
  • 55g Zucker
  • 16g Sonnenblumenöl
  • 1 Eier
  • 1/3 Packung Backpulver
  • Rum
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2TL Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver

Mischen Sie alle Zutanten zusammen. Ich benutze hier gerne einen Handrührgerät damit sich keine Mehlkugel bilden.

Verteilen Sie den Teig in Papierförmchen in eine mini Cupcake-Backform.

Backen Sie es 20 Minuten bei 160 dann 10 Minuten bei 140. Schauen Sie regelmäßig – falls sie schon fertig sind, nehmen Sie sie raus.

Ich esse sie lieber kalt mit etwas Schlagsahne und Zimt drauf. Sieht auch fantastisch aus!

Bon appetit!

gewuerzkuchen-4

1 2 3 11