Teig

Gâteau basque

by

Der Gâteau basque ist der typische Kuchen aus der Region “Les Landes”. Er wird aus einem Teig und einer Mandelcreme hergestellt. Eine andere Variante wird mit einer Marmelade aus schwarzen Kirschen gemacht.

Gateau basque

Zutaten für eine kleine Backform (max 24cm):

Teig:

  • 300g Mehl
  • 120g Butter
  • 200g Zucker
  • Drei Prise Salz
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschotte

Crème pâtissière à l´amande: (achtung: weniger Mehl als in der normale Crème pâtissière)

  • 500ml Milch
  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 40g Mehl
  • 2 Esslöffel Rum 55%
  • 1 Flasche Mandelaroma (entspricht 2 Esslöffel oder ist gleich 20ml)

Vorbereiten Sie zuerst die Crème pâtissière: Kochen Sie die Milch. Parallel mischen Sie in einem Topf die Eier mit dem Zucker und das Mehl. Gießen Sie die warme Milch auf die Eier-Mischung. Rühren Sie gut und gießen Sie es wieder im Topf. Kochen Sie die Crème circa 5 Minuten bis die Konsistenz fest wird. Kurz vor dem Ende, fügen Sie den Rum und das Mandelaroma dazu. Lassen Sie die Crème pâtissière à l´amande mit einem Frischhaltefolie im Kühlschrank abkühlen.

Vorbereiten Sie dann den Teig: mischen Sie alle Zutaten zusammen. Achtung: Es ist normal dass der Teig weich und klebrig ist und nicht so fest ist wie einen Mürbeteig. Gleich nachdem den Teig fertig ist, teilen Sie es in 2 Kugel auf (1 größer wie die andere). Rollen Sie es zwischen 2 Backpapier aus. Lassen Sie es so im Kühlschrank für 1 Stunde ruhen.

Der größte Teig wird in der Backform verteilt (Boden und Ränder). Danach legen Sie die Creme pâtissière à l´amande darauf. Zum Schluss, legen Sie die andere Hälfte des Teigs auf die Creme und verschliessen Sie die Ränder mit etwas Eigelb. Danach bestreichen Sie den Teig mit einem Eigelb damit er im Backofen einen schöne goldene Farbe annimmt. Nehmen Sie jetzt eine Gable um die besondere Markierungen auf den Kuchen zu zeichnen.

Backen Sie den Kuchen 40 Minuten lang bei 160°.

Der Kuchen muss kalt gegessen werden und sollte süß und intensiv nach Mandeln schmecken.

Guten Appétit!

Gateau basque Gateau basque geschnitten

Flan pâtissier

by

Der Flan ist ein typischer französischer Kuchen. Es gibt unterschiedliche Varianten:

  • der Flan pâtissier wird mit Crème pâtissière gebacken (die Creme die sich in Eclairs befindet). Dies ist der typischer Kuchen den man in jeder Bäckerei oder Supermarkt in Frankreich finden kann. Seine Farbe ist schön Gold bis braun und seine Konsistenz ist sehr wackelig.
  • der Flan parisien ist ohne Teig
  • der Flan aux oeufs wird ohne Teig und wird mit gezuckertem Kondensmilch gebacken. Die Konsistenz ist sehr wackelig. Er kann mit oder ohne Caramel serviert werden. Eine bekannte Marke in Frankreich ist Flanby.

Flan patissier geschnitten

Zutaten für 8 Personen:

  • Mürbeteig oder Blätterteig
  • 1 L Milch
  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Maizena. Maizena ist eine Marke aus Frankreich und ist Maisstärke oder Mondamin. Es hat mit Weizenmehl also nix zu tun.
  • 1 Vanilleschote

Legen Sie den Teig auf die Backform und stechen Sie mit einer Gabel Löscher in den Teig. Heißen Sie den Backofen bei 180° vor.

Mischen Sie den Zucker mit den Eiern. Geben Sie die Maizena dazu.

Kochen Sie die Milch mit der Vanille.

Geben Sie die Milch zu den Eiern und rühren Sie. Fügen Sie die Mischung wieder in einem Topf und rühren Sie weiter bis dass die Konsistenz fest wird.

Flan Fuellung

Verteilen Sie die Creme auf den Teig und schieben Sie den Flan im Backofen. Lassen Sie 40 Minuten lang backen.

Flan patissier mit Fuellung

Der Flan pâtissier muss kalt gegessen werden.

Gebackener Flan patissier

Lassen Sie den Kuchen abkühlen und legen Sie ihn danach in den Kühlschrank für mindestens 2 Stunden damit es fest wird.

Guten Appétit.

Flan patissier

 

Navettes à la fleur d´oranger

by

Entdecken Sie eine Spezialität aus der Côte d´Azur. Die Navettes mit Orangenblüten-Aroma sind typische französische Kekse. Sie kommen ursprünglich aus Marseille. Man findet diese Kekse in spezialisierte Läden, wie in Nizza oder in Paris in der spezialisierte Kette: La Cure Gourmande . Diese Kekse können auch mit Mandel- und Vanille-Aroma gebacken werden.

  Navette fleur oranger 4

Zutaten für 20 Navettes:

  • 190g Mehl
  • 25g Butter
  • 1 Ei
  • 90g Puderzucker
  • 2 Esslöffel Orangenblüten-Aroma (ich habe es in Frankreich gekauft, falls ihr wisst wo man es in Deutschland finden kann, freue ich mich auf einen Kommentar!)
  • 1 Prise Salz

Mischen Sie alle Zutaten zusammen bis dass Sie einen Teig bekommen. Lassen Sie den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ausruhen.

Danach rollen Sie kleine Stückchen Teig zwischen Ihre Hände und drücken Sie die 2 Enden zusammen. Nutzen Sie einen Messer um in der Mitte zu schneiden.

Lassen Sie 1h30 bis Stunden bei Zimmertemperatur ruhen. Schieben Sie das Backblech im Backofen für 10-15 Minuten bei 180°. Die Navettes sollen nicht braun werden!

Diese Kekse werden kalt gegessen (sie werden fest beim abkühlen). Bewahren Sie die Kekse in einer Metall-Box auf.

Guten Appetit!