Posts Tagged ‘Sahne’

Ganache au chocolat

by

La ganache au chocolat wird in zahlreichen Nachspeisen benutzt, als Glasur oder Füllung. Es besteht aus Schokolade, Sahne und Butter.

Ganache au chocolat 2

Zutaten für 150g Ganache:

 

  • 120g Schokolade Zartbitter
  • 40g Sahne
  • 80g Butter

Kochen Sie die Sahne mit der Schokolade. Als alles flüßig ist, geben Sie die Butter dazu. LAssen Sie abkühlen.

Bon Appétit!

 

Pralinen mit Mousse au Chocolat

by

L´entremet au chocolat ist so lecker dass ich mir gedacht habe, warum nicht die gleiche Füllung für eine Praline? Ich habe Pralinen mit Mousse au chocolat gebacken. Die Mousse wird mit Sahne und Gelatine vorbereitet.

Pralinen mit Mousse au chocolat

Zutaten für 30 Pralinen:

  • 300g Kuvertüre
  • 1 Gelatineblatt
  • 85g Zartbitter-Schokolade
  • 50ml Milch
  • 100ml Schlagsahne

Gehen Sie wie bei den allen Pralinen vor und temperieren Sie die Kuvertüre.

Vorbereiten Sie die Mousse au chocolat Füllung und gießen Sie sie gleich in den festen Pralinenschalen. Ich habe versucht in ein paar Schalen knusprige Gavotte Waffeln zu verteilen, leider kamen den Geschmack und das Knusper-Gefühl nicht raus.

Schließen Sie nun die Schalen und lassen Sie wieder eine Stunde fest werden.

Bon Appétit

Pralinen mit Mousse au chocolat 11

Pralinen – Chocolats

by

Hier kommt ein normales Rezept von Schoko Pralinen ohne Alkohol oder Früchte. Es enthält einfach eine Schoko Ganache. Es schmeckt hervorragend!

Pralinen Chocolat mit Transferfolie 3r

Zutaten für 30 Pralinen:

  • 300g Kuvertüre
  • 100g Schokolade
  • 30g Sahne (bis 70g wenn man es gerne flüßig statt fest hätte)
  • 20g Butter

Gehen Sie wie bei den Amaretto Pralinen vor und temperieren Sie die Kuvertüre.

Vorbereiten Sie die Schokolade-Füllung und gießen Sie sie gleich in den festen Pralinenschalen.

Schließen Sie nun die Schalen und lassen Sie wieder eine Stunde fest werden.

Wer etwas besonderes haben möchte, kann eine Transferfolie (Pati-Versand) benutzen um einen schönen Design auf die Schokolade zu haben. Das Prinzip läuft wie für Kinder-Tatoo. Man verteilt etwas warme Kuvertüre auf die fertige quadratische Pralinen und legt die vorher geschnittene Folie drauf (bedrückte Seite auf die Schokolade). Man lässt dann kurz die Pralinen im Kühlschrank trocknen. Nach ein paar Minuten kann man die Folie abziehen und fertig ist die wunderschöne Pralinen.

Wer keine Folie hat aber gerne besondere Pralinen möchte, kann mit weißer Schokolade oder Milchschokolade Lininen auf die fertige Pralinen zeichnen. Dafür einfach die Kuvertüre benutzen und wenn nötig mit Sahne mischen damit es flüßiger wird.

Fertig sind die Pralines au chocolat. Man nennt sie übrigens auf französische einfach ” Chocolats”.

Pralinen Chocolat 3

1 2 3 4 5 10