Orangenblütenwasser

Tarte Tropézienne

by

La Tarte Tropézienne kommt uhrsprunglich aus Saint Tropez wie sein Name es verrät. Es besteht aus einer Brioche mit Orangenblütenwasser und eine Mousseline Crème (Crème Pâtissière mit Butter verfeinert). Sie ist in 1955 von Alexandre Micka erfunden worden. Das Rezept ist bis heute geheim. Alles began während den Dreh von « Et Dieu créa la Femme » wo Brigitte Bardot sich in die Tarte verliebte. Die Bäckerei La Tarte Tropézienne existiert immer noch und hat sogar einen Restaurant sowie einen Catering Service eröffnet.

Tarte Tropezienne

Zutaten für 1 Tarte Tropézienne:

Brioche:

  • 550g Mehl
  • 1/2 Esslöffel Salz
  • 2 Eier
  • 1 Ei zum streichen
  • 110g Zucker
  • 110g Butter
  • 2 Esslöffel Crème Fraîche 30% Fett
  • 125ml Milch
  • 25g frische Hefe
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Esslöffel Orangenblütenwasser
  • Hagelzucker

Crème Mousseline:

  • ½ Liter Milch
  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 70g Mehl
  • 200g Butter
  • 1 Vanilleschote

Vorbereiten Sie zuerst die Brioche oder Gâche: Mischen Sie das Mehl, den Salz, die 2 Eier, den Zucker. Später fügen die weiche Butterstückchen dazu. Kochen Sie die Milch mit der geschnittene Vanilleschote. Als es lauwarm wird, geben sie ein Teil der Milch zu der frischen Hefe. Lösen Sie die frische Hefe gut auf. Geben Sie es zu der Crème fraiche und das Orangeblütenwasser. Geben Sie die restliche Milch und die frische Hefe Mischung zu den Teig und kneten Sie 10 Minuten lang bis der Teig elastisch wird. Legen Sie den Teig in einem Form und decken Sie komplett mit einer Frischhaltefolie. Lassen Sie mindestens 2 Stunden ruhen. Dabei sollte der Teig ihre Größe mehr als verdoppeln. Legen Sie den Teig auf einen Backblech mit Backpapier. Geben Sie sie den gewünschten Form. Sie können die Gâche in 8 kleine Stückchen teilen falls es zu groß werden sollte. Lassen Sie wieder 1 Stunde unter einer Frischhaltefolie ruhen. Verteilen Sie das Ei mit einem Pinsel dann den Hagelzucker. Backen Sie die Gâche im vorgeheizten Backofen bei 180° für 30 bis 45 Minuten.

Vorbereiten Sie während die Ruhezeit, die Crème pâtissière: rühren Sie die Eier mit dem Zucker zusammen bis daß Sie eine hellere Mischung bekommen. Geben Sie das Mehl dazu dann die gekochte Milch mit der Vanille. Kochen Sie es auf und rühren Sie bis dass Sie eine feste Crème bekommen.

Geben Sie 100g Butter dazu. Legen Sie eine Frischhaltfolie drüber damit keine Haut sich bildet.

Lassen Sie beim Zimmertemperatur fest werden. Als es abgekühlt ist, geben Sie die 100g restliche Butter dazu.

Schlagen Sie die Crème Moussline 3-4 Minuten damit es schaumig wird.

Schneiden Sie die Brioche in der Mitte, verteilen Sie die Crème und schließen Sie wieder die Tarte Tropézienne.

Fertig!

Creme mousseline spritzen 2

Fertige Tarte tropezienne Tarte Tropezienne

Tarte Tropezienne

Madeleines au chocolat

by

Für die Schoko-Liebhaber habe ich verschiedene Schokovarianten von den Madeleines ausprobiert. Madaleines aus Schokolade, Madeleines mit flüßigen Schokoladenkern, Madeleines mit Schokoglasur, Madeleines mit Glasur aus Schokolade und Kokosnuss.

Madeleines Schoko Varianten

Zutaten für 30 Madeleines:

  • 3 Eier
  • 150g Mehl
  • 130g Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 2 Esslöffel Orangenblütenwasser oder Zitronenschale
  • mehrere Schokostückchen (ca 120g)
  • 50ml Sahne

Zutaten Madeleines chocolat

Mischen Sie die Eier und den Zucker zusammen. Fügen Sie das Mehl und das Backpulver dazu und rühren Sie. Geben Sie die weiche Butter dazu. Zum Schluss kommt das Orangenblütenwasser dazu.

Lassen Sie den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Für die ganz Schokoladige Variante, fügen Sie zu dem Teig 35-100g weiche Schokolade je nach Geschmack. (Ich habe 100g Schokolade hinzugefügt, was fast zu viel ist. Dadurch wird die Mischung ziemlich hart aber die Madeleines gehen im Backofen trotzdem auf)

Für die Madeleines mit flüßigem Kern: fügen Sie je Madeleine 1 Schokoladenstück und decken Sie es mit dem Teig (mit der Hilfe einem Löffel).

Schieben Sie die Madeleines im vorgeheizten Backofen. Lassen Sie 5 min bei 230° backen und dann 10 min auf 190°. Der Temperaturunterschied vom Kühlschrank zum Backofen, führt dazu dass die Madeleines eine Beule beim Backen bekommen. Es ist also sehr wichtig den Teig vorher zu kühlen!

Für die Schokoglasur Variante, backen Sie ganz normale Madeleines. Später als sie abgekühlt sind, mischen Sie etwas warme Sahne mit 5 Stückchen Schokolade. Die Schokolade soll noch dunkel genug bleiben (Alternativ, kann man nur Schokolade benutzen und auf die Sahne komplett verzichten). Tauchen Sie eine Seite der Madeleines ein. Je nach Geschmak, danach ins Kokosnuss eintauchen (wenn gewünscht) und im Kühlschrank abühlen lassen.

Guten Appétit!

Gâche Vendéenne

by

La Gâche ist eine Spezialität aus der Vendée. Es ähnelt eine Brioche. Es enthält Crème fraîche und Orangenblütenwasser. Es schmeckt noch besser als eine Brioche.

Gache

Zutaten für 1 Gâche:

  • 550g Mehl
  • 1/2 Esslöffel Salz
  • 2 Eier
  • 1 Ei zum streichen
  • 110g Zucker
  • 110g Butter
  • 2 Esslöffel Crème Fraîche 30% Fett
  • 125ml Milch
  • 25g frische Hefe
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Esslöffel Orangenblütenwasser

Zutaten Gache

Mischen Sie in Ihren Kitchen Aid Maschine das Mehl, den Salz, die 2 Eier, den Zucker.

Zutaten mischen

Später Fügen die weiche Butterstückchen dazu.

Butter hinzufugen

Kochen Sie Milch mit der geschnittene Vanilleschote.

Als es lauwarm wird, geben sie ein Teil des Milch zu der frischen Hefe.

Lösen Sie die frische Hefe gut auf. Geben Sie es zu der Crème fraiche und das Orangeblütenwasser.

Geben Sie die restliche Milch und die frische Hefe Mischung zu den Teig und kneten Sie 10 Minuten lang bis der Teig elastisch wird.

Teig

Legen Sie den Teig in einem Form und decken Sie komplett mit einer Frischhaltefolie.

Teig decken

Lassen Sie 6 Stunden ruhen. Dabei sollte der Teig ihre Größe mehr als verdoppeln.

Teig aufgegangen

Legen Sie den Teig auf einen Backblech mit Backpapier. Geben Sie sie den gewünschten Form. Sie können die Gâche in 2 teilen falls es zu groß werden sollte. Lassen Sie wieder 1 Stunde unter einer Frischhaltefolie ruhen.

Verteilen Sie das Ei mit einem Pinsel. Schneiden Sie den Teig leicht ein.

Teig schneiden und mit Ei streichen

Backen Sie die Gâche im vorgeheizten Backofen bei 180° für 30 bis 45 Minuten. Beobachten Sie den Bräunungsgrad. Nach 15 Minuten, legen Sie eine Alufolie über die Gâche bis zum Ende der Backzeit.

 

Die Gâche wird kalt gegessen als Frühstück mit Butter und Marmelade oder am Nachmittag um 16h.

Gache