Posts Tagged ‘Orangenblütenwasser’

Glace à la fleur d´oranger et au pavot

by

Heute habe ich ein Eis hergestellt das ich in Urlaub gegessen habe: mit Orangenblütenwasser und Mohn. Es schmeckt so schön leicht und erfrischend! ich liebe Orangenblütenwasser!! Ich habe mein Basis-Rezept vom Vanilleeis genommen (die Vanilleschotte weg gelassen) und vorsichtig Orangenbütenwasser reingegossen.

Glace Fleur Oranger 5

Zutaten für 4-6 Eiskugel:

  • 175ml Milch
  • 275ml Sahne
  • 1/2 Prise Salz
  • 4 EL Zucker (70g)
  • 2 Eigelb
  • 6 Esslöffel flüssiges Orangenblütenwasser
  • 1-2 Esslöffel Mohnsahmen (ich würde beim nächsten Mal nur 1 nehmen, es war etwas zu viel)

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker, dem Mohn und dem Orangenblütenwasser.

Kochen Sie die Milch mit der Sahne, dem Salz. Gießen Sie es dann auf die Eier drauf und rühren Sie ständig. Es hilf wenn man die Schale in einem Becken mit kalten Wasser legt damit es schneller abkühlt. Fertig ist dann die Eismischung. Es muss über Nacht im Kühlschrank bleiben (heute habe ich diesen Schritt weggelassen und konnte kaum Unterschied merken – es war vielleicht weniger cremig als sonst aber trotzdem mega lecker). Am nächsten Tag kann es in der Eismaschine für 60 Minuten. Genießen Sie danach ein cremiges selbstgemachtes Orangenblütenwassereis.

Bon Appetit!

Glace Fleur Oranger 10

Glace Fleur Oranger 2

Macarons Figues et Fleur d´Oranger

by

Für die die Orangenblütenwasser mögen, sollten Sie diese leckere Macarons mit Feigen und Orangenblütenwasser probieren.

Macarons Figue et Fleur d Oranger

Zutaten für 25 Macarons:

Schalen:

  • 2 Eiweiß im Schnee schlagen
  • 62g Mandelpulver
  • 100g Puderzucker
  • 15g Zucker
  • 1 Esslöffel Orangenblütenwasser

Füllung:

  • Feigen
  • 1 Esslöffel Orangenblütenwasser
  • 50g Puderzucker
  • 20g Gelierzucker

Macaron Figue Zutaten

Vorbereiten Sie die Macarons Schalen: mischen Sie das Mandelpulver mit dem Puderzucker. Sie können hier ein Sieb dafür benutzen.

Schlagen Sie den Eiweiß im Schnee. Kurz zum Ende, geben sie 15g Zucker  und das Orangenblütenwasser dazu.

Fügen Sie den Eischnee zu der erste Mischung und rühren Sie.

Eischnee Mandelpulver und Puderzucker

Verteilen Sie diese Creme auf einen Backblech. Nutzen Sie dafür einen Spritzbeutel. Lassen Sie die Macarons 30 Minuten einfach so liegen. Es muß sich eine leichte Kruste formen. Schieben Sie sie dann im Backofen 12 Minuten lang bei 150°C.

Macarons Schalen

Holen Sie die Macarons dann raus. Lassen Sie sie kurz abkühlen.

Vorbereiten Sie jetzt die Füllung: schneiden Sie die Feigen klein.

Feigen schneiden

Kochen Sie es in einem Topf mit der Hälfte vom Zucker und dem Orangenblütenwasser. Mixen Sie mie einem Stabmixer. Geben Sie den Rest vom Zucker und den Gelierzucker.

Feigen kochen

Lassen Sie 5 Minuten kochen. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen und fest werden.

Feigen Marmelade

Füllen Sie nun die Schalen mit der Feigen Marmelade. Genießen Sie schnell die gekühlte Macarons.

Macaron Schalen fuellen

Tarte Tropézienne

by

La Tarte Tropézienne kommt uhrsprunglich aus Saint Tropez wie sein Name es verrät. Es besteht aus einer Brioche mit Orangenblütenwasser und eine Mousseline Crème (Crème Pâtissière mit Butter verfeinert). Sie ist in 1955 von Alexandre Micka erfunden worden. Das Rezept ist bis heute geheim. Alles began während den Dreh von « Et Dieu créa la Femme » wo Brigitte Bardot sich in die Tarte verliebte. Die Bäckerei La Tarte Tropézienne existiert immer noch und hat sogar einen Restaurant sowie einen Catering Service eröffnet.

Tarte Tropezienne

Zutaten für 1 Tarte Tropézienne:

Brioche:

  • 550g Mehl
  • 1/2 Esslöffel Salz
  • 2 Eier
  • 1 Ei zum streichen
  • 110g Zucker
  • 110g Butter
  • 2 Esslöffel Crème Fraîche 30% Fett
  • 125ml Milch
  • 25g frische Hefe
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Esslöffel Orangenblütenwasser
  • Hagelzucker

Crème Mousseline:

  • ½ Liter Milch
  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 70g Mehl
  • 200g Butter
  • 1 Vanilleschote

Vorbereiten Sie zuerst die Brioche oder Gâche: Mischen Sie das Mehl, den Salz, die 2 Eier, den Zucker. Später fügen die weiche Butterstückchen dazu. Kochen Sie die Milch mit der geschnittene Vanilleschote. Als es lauwarm wird, geben sie ein Teil der Milch zu der frischen Hefe. Lösen Sie die frische Hefe gut auf. Geben Sie es zu der Crème fraiche und das Orangeblütenwasser. Geben Sie die restliche Milch und die frische Hefe Mischung zu den Teig und kneten Sie 10 Minuten lang bis der Teig elastisch wird. Legen Sie den Teig in einem Form und decken Sie komplett mit einer Frischhaltefolie. Lassen Sie mindestens 2 Stunden ruhen. Dabei sollte der Teig ihre Größe mehr als verdoppeln. Legen Sie den Teig auf einen Backblech mit Backpapier. Geben Sie sie den gewünschten Form. Sie können die Gâche in 8 kleine Stückchen teilen falls es zu groß werden sollte. Lassen Sie wieder 1 Stunde unter einer Frischhaltefolie ruhen. Verteilen Sie das Ei mit einem Pinsel dann den Hagelzucker. Backen Sie die Gâche im vorgeheizten Backofen bei 180° für 30 bis 45 Minuten.

Vorbereiten Sie während die Ruhezeit, die Crème pâtissière: rühren Sie die Eier mit dem Zucker zusammen bis daß Sie eine hellere Mischung bekommen. Geben Sie das Mehl dazu dann die gekochte Milch mit der Vanille. Kochen Sie es auf und rühren Sie bis dass Sie eine feste Crème bekommen.

Geben Sie 100g Butter dazu. Legen Sie eine Frischhaltfolie drüber damit keine Haut sich bildet.

Lassen Sie beim Zimmertemperatur fest werden. Als es abgekühlt ist, geben Sie die 100g restliche Butter dazu.

Schlagen Sie die Crème Moussline 3-4 Minuten damit es schaumig wird.

Schneiden Sie die Brioche in der Mitte, verteilen Sie die Crème und schließen Sie wieder die Tarte Tropézienne.

Fertig!

Creme mousseline spritzen 2

Fertige Tarte tropezienne Tarte Tropezienne

Tarte Tropezienne

1 2