Posts Tagged ‘Obst’

Tarte Tatin

by

Die Tarte Tatin ist eine Variante von der Tarte aux Pommes. Sie wird auf dem KOpf gebacken: die Äpfel nach unten und den Teig drauf. Nach der Backzeit, wird die Tarte umgestürtzt. Die Äpfel werden im Butter und Caramel vorher kurz gekocht.

Tarte tatin

Zutaten:

  • 8 Äpfel
  • 100g Zucker
  • 100g Butter
  • Ein bisschen Zimt
  • Mürbeteig

Vorbereiten Sie zuerst den Mürbeteig. Legen sie dann den Teig in Kühlschrank.

Schälen Sie die Äpfel und schneiden Sie sie in 4 Stückchen.

Vorbereiten Sie den Karamell: erhitzen Sie (bei mittlerer Hitze) die Butter und den Zucker in eine Pfanne.

Als der Karamell braun ist, legen Sie die Äpfel kurz rein.

Verteilen Sie sie dann in einer Backform und geben Sie ein bisschen Zimt dazu. Legen Sie den Teig drauf und vergessen Sie nicht einen kleinen Loch mit einem Messer in der Mitte zu schneiden.

Schieben Sie in warmen Backofen bei 180° 35 Minuten lang.

Als die Tarte fertig ist, legen Sie ein Teller auf die Backform und drehen Sie sie. Jetzt kann es serviert werden. Man isst die Tarte Tatin lau warm oder kalt.

Guten Appétit!

Tarte aux pommes

by

Apfelkuchen à la française!

Tarte aux pommes

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • Apfelmus
  • 3 Äpfel
  • Zimt
  • Zucker

Diese typische französische Tarte aux Pommes ist sehr einfach: legen Sie den Blätterteig in die gefettete Form. Picken Sie den Teig mit einer Gabel.Verteilen Sie das Apfelmus drauf.

Schälen Sie die Äpfel und schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Legen Sie diese Scheiben auf den Apfelmus. Verteilen Sie ein bissschen Zimt und Zucker überall.

Ab im Backofen: 30 Minuten lang bei 180°. Genießen Sie die Tarte mit einem frischen Cidre und Schlagsahne.

Guten Appétit.

Rhabarber Tarte

by

Im Sommer kann man Tarte mit leckeren Früchte backen. Tarte à la mangue und Tarte à la pêche sind sehr erfrischend. Eine Tarte à la rhubarbe gibt einen saueren Kick!

Tarte a la rhubarbe

Zutaten für eine Tarte von 26cm breit :

  • Sandteig oder Mürbeteig
  • 6-8 Stangen Rhabarber je nach Größe
  • 4 Eier
  • 200g Crème Fraîche
  • 180g Zucker
  • 100g Mehl

Vorbereiten Sie zuerst den Mürbeteig. Lassen Sie es 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Schälen Sie den Rhabarber und schneiden Sie es in Stückchen. Legen Sie sie auf den rohen ausgerollten Mürbeteig.

Vorbereiten Sie die Creme : mischen Sie Eier, Zucker, Mehl und Crème Fraîche zusammen. Gießen Sie sie auf den Rhabarber ab. Schieben Sie die Tarte in vorgeheizten Backofen 35 Minuten bei 180°.

Sie können die Tarte gleich warm mit einer Vanille-Sauce oder einen Vanilleeis gegessen. Alternativ ist es eine Baiser-Haube zu backen: dafür schlagen Sie 3 Eiweiß in Schnee und fügen Sie am Ende 60g Zucker.

Verteilen Sie die Meringue auf die abgekühlte Tarte und formen Sie Spitzen. Nutzen Sie dafür einen Schneebesen dass Sie auf die Meringue drehen. Nehmen Sie einen Brenner um die Meringue oberflächig anzubrennen.

Bon Appétit!

Tarte a la rhubarbe

1 18 19 20 21