Obst

Fraisier

by

Der Fraisier ist eine Pâtisserie mit einem Biskuitboden, Crème Mousseline (Crème pâtissière mit Butter), Erdbeeren (Fraise auf Französisch, daher kommt der Name), Marzipan Rohmasse und einen Erdbeer-Spiegel.

Fraisier

Zutaten für 10 Fraisiers (Ring von ca 9cm):

  • 500g Erdbeeren

Biskuit:

  • 6 Eier
  • 150g Mehl
  • 150g Zucker

Crème Mousseline:

  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 250ml Milch
  • 70g Mehl
  • 250g Butter
  • 1 Vanilleschote

Sirop:

  • 50g Wasser
  • 75g Zucker
  • 70ml Kirschwasser

Dekoration:

  • 200g Marzipan Rohmasse
  • 100g Erdbeere
  • 1 Tüte Tortenguss
  • 2 Esslöffel Zucker
  • etwas Wasser

Vorbereiten Sie zuerst die Crème pâtissière:

Kochen Sie die Milch mit der geschnittene Vanilleschote. Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker. Geben Sie das Mehl zu den Eier. Geben Sie dann die gekochte Milch dazu. Rühren Sie weiter und geben Sie es wieder im Topf. Kochen Sie bis die Konsistenz dicker wird. Rühren Sie immer weiter damit es nicht anbrennt. Weg vom Herd, geben Sie 1/3 der Butter und mischen Sie.

Zutaten Creme Patissiere

Lassen Sie im Kühlschrank mit einer Frischhaltefolie abkühlen. Geben Sie später die restliche 2/3 weiche Butter: schlöagen Sie dafür die Butter zuerst in der Kitchen Aid. Geben Sie dann die Creme patissiere dazu und schlagen Sie weiter damit die Creme schön fluffig und heller wird. Dann bekommen sie die Mousseline Creme.

Vorbereiten Sie jetzt den Biskuitboden:

Trennen Sie Eiweiß und Eigelb. Schlagen Sie den Eiweiss mit einer Prise Salz in Schnee. Mischen Sie den Eigelb mit dem Zucker und geben Sie das Mehl später dazu. Fügen Sie vorsichtig den Eischnee. Verteilen Sie den Biskuit auf einen Backblech mit Backpapier. Benutzen Sie jetzt gleich Speiseringe oder schneiden Sie die Formen später als es gebacken ist. Backen Sie den Biskuit 12 Minuten lang bei 200°.

Schneiden Sie den Biskuit in der Mitte als er abgekühlt ist.

Waschen Sie und schneiden Sie die 500g Erdbeeren in 2 Hälfte.

Vorbereiten Sie den Sirup:

Kochen Sie das Wasser mit dem Zucker. Als es abgekühlt ist, geben Sie das Kirschwasser dazu.

Zucker Wasser und Kirschwasser

Als alles abgekühlt ist, können Sie den Fraisier aufbauen:

  1. Befeuchten Sie den untersten Biksuit mit dem Kirsch-Sirup
  2. Legen Sie Erdbeerehälften am Rand und lassen Sie keine Abstände (verteilen Sie noch Erdbeeren in der Mitte wenn Sie möchten)
  3. Verteilen Sie die Crème Mousseline
  4. Legen Sie den letzten Biskuitboden drauf
  5. Befeuten Sie den Biskuit
  6. Rollen Sie den Marzipanteig aus und schneiden Sie es die Form genau an
  7. Verteilen Sie den Erdbeeren Tortenguss (100g purierte Erbeeren mit Tortenguss, Zucker und etwas Wasser – alles durch einen Sieb schnell geben)

Falls Sie Schwierigkeiten haben sollten die Marzipan Rohmasse auszurollen, befeuchten Sie den Teigrolle mit Küchenpapier jedes Mal.

Legen Sie den Fraisier im Kühlschrank für ein paar Stunden vebor es zu genießen.

FraisierFraisier

 

Apéritif Melon et Jambon

by

Man nennt sie Pics oder Brochettes Apéritif: die bekannteste in Frankreich sind die Pics Apéritif mit Cantaloupe Melon und Parmaschinken. Noch dazu habe ich Comté Käse hinzugefügt.

Zutaten für circa 16 Pics:

  • 1 halbe Cantaloupe Melon (riechen Sie an den Melon um zu erkennen ob es reif ist oder nicht, bevor es zu kaufen)
  • 10-16 Scheiben Prosciutto San Daniele Schinken
  • 50g Comté Käse

Formen Sie die Melonenkugel mit einem Kugelformer. Schneiden Sie den Comté Käse in Würfel.

Legen Sie pro Pics: 1 Melonkugel, 1-2 Comté Käse Stückchen, 1 Scheibe Schinken, 1 Melonkugel.

Melon Schinken und Comte Aperitif

Ich habe die bunte Koziol Piekser benutzt.

Aperitif Pics Koziol

Man kann auch Pics nur mit Melonen und Käse oder nur Melonen und Schinken vorbereiten.

Die Mischung aus Süß und Salzig ergibt eine Geschmacksexplosion!

Man kann es mit einem lieblichen Wein trinken: einen Muscat oder einen Pinot.

Chaussons aux pommes

by

Le chausson aux pommes ist eine Viennoiserie die auch in Deutschland sehr bekannt unter den Name Apfeltasche ist. Es besteht aus Blätterteig und Äpfel. Man isst es am besten warm. Früher hieß es Conn-ché und war so groß wie eine halbe Tarte.

Chausson aux pommes 3

Zutaten für 6 kleine Chaussons aux pommes:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 Äpfel
  • 2 Esslöffel zucker
  • 2 Esslöffel brauner Rohrzucker
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 1-2 Esslöffel Zimt
  • 1 Ei

Kochen Sie bei mittlerer Temperatur die 2 geschälte und klein-geschnittene Äpfel  mit Wasser 20 Minuten lang.

Apfel und Zucker

Fügen Sie nach 10 Minuten beide Zuckersorten dazu. Rühren Sie ein bisschen und lassen Sie mit einem Deckel weiter kochen.

Nach 20 Minuten, geben Sie den Zimt dazu.

Zimt dazu geben

Schneiden Sie ronde Formen in den Blätterteig mit der Hilfe von einer Schale (11cm Durchmesser).

Runde Form schneiden

Legen Sie das Apfelmus in der Mitte der ronden Teigformchen.

Apfelmus verteilen

Befeuchten Sie die Ränder vom Teig mit Wasser.

Schließen Sie den Teig und drücken Sie um richtig zu schließen damit  keinen Teig ausläuft beim backen.

Drücken Sie nochmal mit einer Gabel.

Apfeltasche schliessen

Verteilen Sie den geschlagenen Ei auf die Chaussons aux pommes.

Eigelb verteilen

Backen Sie 25 Minuten bei 180°.

Wenn Sie möchten können Sie hier einen Zuckersirup über die gebackene Apfeltaschen verteilen: kochen Sie 50ml Wasser mit 50g Zucker und verteilen Sie es auf die warme Apfeltaschen. Beim abkühlen,bekommen Sie eine süße glänzende Oberfläche.

Genießen Sie die Chaussons aux pommes direkt nach der Backzeit oder später am Nachmittag.

Gebackene Apfeltasche