Posts Tagged ‘Obst’

Tarte à la banane

by

Heute wollte ich wieder eine Tarte backen – mit der Optik von einem modernen & quadratischen Pariser Saint Honoré. Ich habe Bananen mit einer Crème Pâtissière assoziiert.

Tarte a la banane 6Tarte a la banane 2

Zutaten für eine große quadratische Tarte:

  • 1 Mürbeteig
  • 1/2 Menge von der Crème Pâtissière (die ganze Menge mit einem halben Liter Milch war meiner Meinung nach doch zu viel)
  • 2-3 Bananen je nach Wunsch
  • 1 Packung Schlagsahne

Vorbereiten Sie zuerst die Crème pâtissière damit sie noch Zeit hat abzukühlen.

Danach vorbereiten Sie den Mürbeteig und backen Sie es blind 20 Minuten lang bei 180°.

Schlagen Sie die Sahne steif – ich mag es lieber ohne Zucker.

Verteilen Sie nun die Crème pâtissière auf den gebackenen Mürbeteig.

Verteilen Sie die Schlagsahne auf der hälfte von der Tarte mit einer Saint-Honoré Spritztülle.

Schneiden Sie die Bananen in dünnen Scheiben die Sie direkt auf der Tarte legen.

Fertig ist la tarte aux bananes 🙂

Man sollte Sahne und Bananen kurz vor dem servieren drauf verteilen wenn man möchte dass es noch schön steht und aussieht. Bananen werden schnell braun!

Bon appétit

Tarte a la banane 5

Tarte a la banane 11

Charlotte à la nectarine

by

Wer man etwas friches und schnelles für die Nachspeise braucht, sollte man auf jeden Fall eine Nektarinen Charlotte backen. Es ist sehr einfach und schmeckt total lecker. Ich bevorzuge im Moment Mini-Charlotte statt eine große zu machen. Es sieht viel süßer aus und muss nicht auseinander geschnitten werden. Man hat schon Einzelportionen.

Charlotte a la nectarine 3          Charlotte a la nectarine 13

Zutaten für 3 Personen :

  • 18 Löffelbiskuit
  • Bodensee Kirsch Wasser (40% vol) mit Wasser gemischt (30ml von jeden ungefähr)
  • 2 saftige Nectarinen
  • 150g Crème Fraîche
  • 35g Zucker

Schlagen Sie zuerst die Crème Fraîche mit dem Zucker zusammen. Geben Sie etwas Wasser im Kirschwasser. Rollen Sie die Löffelbiskuit im Wasser rein. Schneiden Sie eine Seite der Löffelbiskuit damit sie nicht zu hoch sind und am Boden besser liegen bleiben. Die Zuckerseite der Biskuit schaut nach Innen. Legen Sie sie in der Charlotte Form.

Legen Sie eine erste Schicht von Nektarinen (Stücke), dann Crème Fraîche. Fangen Sie dann wieder an: Nektarinen, Crème Fraîche. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen und fest werden bevor es zu genießen. Sie können dann nochmal Obst oben drauf legen als Deko (vorher nicht sonst könnten sie in der flüßige Crème Fraîche sinken)

Bon Appétit!

Charlotte a la nectarine 7

Confiture de myrtille

by

Zum ersten Mal habe ich eine Marmelade selber gemacht. Ihc habe es mit Blaubeeren gemacht. Ich habe dafür Gelier Zucker benutzt: man braucht doppel so viel Obst wie Zucker und etwas Zitronensaft. Das Obst muss nur 4 Minuten kochen.

Confiture de Myrtille 13

Zutaten für 2 große Gläser:

  • 500g Blaubeeren
  • 250g Gelier Zucker
  • 1/2 oder 1/4 Zitronensaft

Drücken Sie die Blaubeeren mit einem Esslöffel damit den Saft austretten kann. Geben Sie den Zucker dazu und kochen Sie.

Es muss dann 4 minuten kochen (bei mittlere Hitze ohne sich zu verbrennen!)

Fügen Sie dann den Zitronensaft dazu und rühren Sie.

Gießen Sie die Marmelade in den Gläöser die sie vorher mit kochenden Wasser gereinigt haben.

Lassen Sie geschlossen abkühlen und stellen Sie es später im Kühlschrank. Nach ein paar Stunden sollte es fest sein.

Genießen Sie es mit einer Baguette und Butter 🙂

Bon appétit!

 

Confiture de Myrtille 4

Confiture de Myrtille 16

1 2 3 21