Obst

Charlotte à l´abricot

by

Es ist wieder Aprikosen-Saison! Dafür gibt es nichts besseres als süße kleine leichte Charlotte à l´abricot.

Charlotte a l abricot 7

Zutaten für 3 Mini Charlottes :

  • 18 Löffelbiskuit
  • Bodensee Kirsch Wasser (40% vol) mit Wasser gemischt (30ml von jede ungefähr)
  • 2-3 reife Aprikosen
  • 150g Crème Fraîche
  • 35g Zucker

Mischen Sie die Crème Fraîche mit dem Zucker zusammen. Schneiden Sie die Aprikosen klein.

Schneiden Sie eine Seite von den Löffelbiskuit damit sie gerade stehen können. Drehen Sie dann die Löffelbiskuit in der Mischung aus Kirschwasser-Wasser. Legen Sie sie am Rand vom Dessertring. Das geschnittene kleine übrige Stück können Sie in der Mitte legen als Boden.

Geben Sie ein Esslöffel von der Crème Fraîche dann ein von Aprikosen und wieder Crème Fraîche. Zum Schluss, kommen ein paar Aprikosenstücke als Deko oben drauf.

Lassen Sie mindestens 1 Stunde im kühlschrank abkühlen damit die Crème Fraîche auch etwas fester und fluffiger wieder werden kann.

Bon appetit!

Eine andere gute Charlotte die ich gerne mag ist die Charlotte mit Himbeere.

Charlotte a l abricot 6

Glace à la fraise

by

Nach dem Vanilleeis, bestimmt eine der beliebteste Eissorte: das Erdbeereis oder Glace à la fraise.

Glace a la fraise 13    Glace a la fraise 9

Zutaten für 2-4 Portionen:

  • 275g Erdbeeren ergeben dann 245g purierte Erdbeeren ohne Kerne
  • 75g Zucker
  • 1/2 Esslöffel Limettensaft
  • 1/2 Esslöffel Eischnee
  • 84g Sahne

Waschen Sie zuerst die Erdbeeren und purieren Sie sie mit einem Purierstab. Geben Sie es dann durch einen Sieb um die Kerne zu entfernen. Fügen Sie Zucker, Schlagsahne und Eischnee dazu.

Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen. Später, wenn Sie bereit sind, geben Sie es in der Eismaschine für 60 Minuten. Danach ist das Eis schön cremig und sollte mit einem Eiswaffel und etwas Schlagsahne gegessen werden.

Bon appetit!

Glace a la fraise 8Glace a la fraise 6

Tarte à la banane

by

Heute wollte ich wieder eine Tarte backen – mit der Optik von einem modernen & quadratischen Pariser Saint Honoré. Ich habe Bananen mit einer Crème Pâtissière assoziiert.

Tarte a la banane 6Tarte a la banane 2

Zutaten für eine große quadratische Tarte:

  • 1 Mürbeteig
  • 1/2 Menge von der Crème Pâtissière (die ganze Menge mit einem halben Liter Milch war meiner Meinung nach doch zu viel)
  • 2-3 Bananen je nach Wunsch
  • 1 Packung Schlagsahne

Vorbereiten Sie zuerst die Crème pâtissière damit sie noch Zeit hat abzukühlen.

Danach vorbereiten Sie den Mürbeteig und backen Sie es blind 20 Minuten lang bei 180°.

Schlagen Sie die Sahne steif – ich mag es lieber ohne Zucker.

Verteilen Sie nun die Crème pâtissière auf den gebackenen Mürbeteig.

Verteilen Sie die Schlagsahne auf der hälfte von der Tarte mit einer Saint-Honoré Spritztülle.

Schneiden Sie die Bananen in dünnen Scheiben die Sie direkt auf der Tarte legen.

Fertig ist la tarte aux bananes 🙂

Man sollte Sahne und Bananen kurz vor dem servieren drauf verteilen wenn man möchte dass es noch schön steht und aussieht. Bananen werden schnell braun!

Bon appétit

Tarte a la banane 5

Tarte a la banane 11