Mandel

Tarte à la myrtille

by

Tarte à la myrtille schmeckt hervorragend. Man kann es entweder mit den Blaubeeren und eine Amandine Crème backen oder ungebacken mit einer Crème pâtissière und Blaubeeren.

Tarte a la myrtille

Zutaten für eine Tarte à la myrtille mit Crème pâtissière:

Vorbereiten Sie den Mürbeteig, rollen Sie es aus und verteilen Sie es in den Formchen. Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen. Backen Sie den Teig blind 20 Minuten bei 180°.

Verteilen Sie die Crème pâtissière auf den abgekühlten Teig.

Creme patissiere verteilen

Verteilen Sie dann die Blaubeeren. Fertig!

Zutaten für eine gebackene Tarte à la myrtille mit Crème amandine:

Tarte a la myrtille

  • 1 Mürbeteig
  • 1 große Packung Blaubeeren
  • Crème amandine:
    • 2 Eier
    • 100g Crème fraîche light
    • 90g Zucker
    • 50g Mandelpulver

Vorbereiten Sie den Mürbeteig, rollen Sie es aus und verteilen Sie es in den Formchen. Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen.

In der Zwischenzeit, vorbereiten Sie die Mandelcreme: mischen Sie alle Zutaten zusammen.

Legen Sie die Blaubeeren auf den Teig, gießen Sie die Mandelcreme drauf.

Backen Sie die Tarte 30 Minuten bei 180°.

Genießen Sie es gleich warm, da schmeckt es am besten! Kalt geht es auch :-.)

Tarte a la myrtille

 

Tarte à l´abricot

by

Aprikosen und Mandeln schmecken super wenn sie kombiniert werden.

Diese Tarte à l´abricot schmeckt am besten noch warm direkt nach der Backzeit mit gebratene Mandeln dazu.

Tarte abricot

Zutaten für 8 Mini Tarte:

Mandel-Creme: es ist fast die gleiche Füllung wie bei der Rhabarber Tarte außer dass das Mehl durch Mandelpulver ersetzt worden ist

  • 2 Eier
  • 100g Crème fraîche light
  • 90g Zucker
  • 50g Mandelpulver

Vorbereiten Sie den Mürbeteig, rollen Sie es aus und verteilen Sie es in den Formchen.

Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen.

In der Zwischenzeit, vorbereiten Sie die Mandelcreme: mischen Sie alle Zutaten zusammen. Scheniden Sie die Aprikose in zwei.

Legen Sie das Obst auf den Teig (die Haut zeigt nach außen – es sieht schöner aus), gießen Sie die Mandelcreme drauf.

Backen Sie im vorgeheizten Backofen 30 Minuten bei 180°.

Genießen Sie gleich die Tarte à l´abricot mit gebratennen Mandeln.

Bon appétit!

Tarte abricot

Macarons à la pistache

by

Macarons à la pistache sind sehr aufwändig aber es lohnt sich.

Die Füllung ist eine Crème pâtissière à la pistache.

Macarons a la pistache

Zutaten für 15 Macarons:

Meringue Masse:

  • 200g Puderzucker
  • 125g Mandelpulver
  • 3 Eiweiss in Schnee
  • 30g Zucker
  • Lebensmittelfarbe: grün

Füllung Pistache:

  • 125 ml Milch
  • 1 Ei
  • 30 Zucker
  • 17 Mehl
  • 100g ungesalzte Pistazien
  • 100g Puderzucker

Vorbereiten Sie zuerst die Füllung: erstellen Sie eine Pistazienpaste.

Entweder SIe kaufen geschälte Pistazien oder Sie müssen es selber tun. Es geht in dem man die PIstazien (ohne die harte Schale) im kochenden Wasser kurz baden lässt und sie dann im kalten Wasser wirft. Dann lässt sich die Haut entfernen. Mixen Sie dann die PIstazien mit dem Puderzucker. Man erhält dadurch eine Paste. Eventuell können Sie mit dem Mürser noch verfeinern.

Vorbereiten Sie die Crème pâtissière à la pistache: kochen Sie die Pistazienpaste mit der Milch. Rüphren Sie den ZUcker mit dem Ei. Geben Sie das Mehl zu dem Zucker. Später die Milch dazu. Achtung: nutzen Sie einen Sieb damit die Stückchen vom PIstazienpaste nicht reinfallen. Rühren Sie alles und kochen Sie es weiter bis eine feste Konsistenz. Lassen Sie die Creme im Kühlschrank mit einer Firschhaltefolie abkühlen.

Vorbereiten Sie die Schalen: Schlagen Sie den Eiweiß im Schnee, geben Sie am Ende den Zucker und die grüne Lebensmittelfarbe. Mischen Sie das Pandelpulver mit dem Puderzucker. Fügen Sie vorsichtig den Eischnee dazu. Spritzen Sie die runde Macarons Schalen auf eine Silikonmatte. Lassen Sie 30 Minuten ruhen. Backen 12 Minuten bei 150°. Spritzen Sie die Füllung rein.

Fertig sind sie Pistazien Macarons.

Bon Appétit.

Macarons a la pistache