Posts Tagged ‘Kartoffeln’

Boeuf Bourguignon

by

In Rotwein geschmortes Rindgulasch.Julie und Julia DVD

Als ich die DVD von “Julie und Julia” (mit Meryl Streep) Geschenk bekommen habe, habe ich es mir gleich angeguckt. Es war toll! Ich hätte mir zwar gewünscht daß man mehr über die Rezepte ins Detail geht aber sonst war es lustig.

Ich muss zugeben daß ich nie Boeuf Bourguignon gekocht hatte. Ich habe immer gedacht habe daß es ein kompliziertes Rezept ist.

Als Französin, habe ich mir dann entschlossen es selbst zu kochen. Das Rezept ist aber sehr einfach und erfordert wenig Aufwand. Hier ist es :

Zutaten :

  • 800g Rindfleisch (in grosse Stücke von ca. 5 cm schneiden)
  • 100g Speckwürfel
  • Sonnenblumenöl
  • 2/3 L Rotwein aus Bourgogne
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 “Bouquet Garni” : Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian (zusammen gebunden)
  • Salz und Pfeffer
  • Pilze : Champignons de Paris (nicht unbedingt, ich habe ohne Champignons gekocht)
  • 4 Kartoffeln (in Stücke schneiden)
  • 4 Karotten (in Stücke schneiden)

Braten Sie zuerst das Fleisch mit Öl an. Holen Sie es dann raus und braten Sie die Speckwürfeln, die Zwiebeln und den Knoblauch. Als sie leicht durch sind, können Sie die 2 Esslöffel von Mehl verteilen und umrühren. Gießen Sie den Rotwein drauf. Zum Schluss, geben Sie die Fleisch, die Karotten, die Kartoffeln und die Gewürze dazu. Rühren Sie ein bisschen und lassen Sie bei mittlere Hitze 1h30 kochen. Gucken Sie immer zwischen durch und rühren Sie ein bisschen. Es riecht super lecker in der Küche. Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appétit!

Boeuf Bourguignon servieren

Purée de pommes de terre et omelette

by

Purée de pommes de terre et omelette aux fines herbes. Wir benutzen in Frankreich ein Flotte Biene um eine feine Brei zu bekommen. Dazu kommt Milch und Butter.

Purée und Omelett

Zutaten für 2 bis 3 Personen :

Püree :

  • 10 Kartoffeln
  • Salz
  • Milch (bis die gewünschte Konsistenz)
  • Butter (3 kleine Stücke)
  • Muskatnuss je nach Geschmack

Omelett :

  • 4 Eier (In der Regel, nimmt man immer 2 Eier pro Personen)
  • Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Vorbereiten Sie als erste, das Püree : kochen Sie die geschälte Kartoffeln mit Salz und Wasser 10 Minuten lang in einem Schnellkochtopf. Legen Sie sie dann in einem Kartoffelpresse (Moulinex) und drehen Sie. Man kann ein bisschen vom Kochwasser dazu nehmen. Wärmen Sie das Püree und mischen Sie es mit Milch und Butter bis zum erwünschte Konsistenz.

Vorbereiten sie dann das Omelett : rühren Sie die Eier mit Milch, Salz, Pfeffer und Schnittlauch. Kochen Sie es kurz in einer Pfanne und servieren Sie.

Guten Appétit.

kartoffelbrei-und-brechbohnen

Weitere leckere Rezepte
  • clafoutis-a-la-mangue-2 Clafoutis à la mangue
  • paupiettes-de-veau-5 Paupiettes de veau
  • raclette-3 Raclette
  • glace-au-chocolat-4r Glace au chocolat

Tartiflette

by

La Tartiflette ist einen deftigen Gerichte aus den französischen Alpen. Man isst es nach einem langen sportliche Ski-Tag 🙂

Es besteht aus Kartoffeln, Speckwürfeln, Zwiebeln, Crème Fraîche und Reblochon Käse. Es duftet stark aber nicht so schlimm wie bei einer Raclette.

Tartiflette 2

Für ungefähr 6-8 Personen.

Zutaten :

  • 10 große Kartoffeln
  • 2 Packungen Speckwürfel (sollte ca 250g sein)
  • 2 kleine Zwiebel
  • 250g flüssige Crème fraîche
  • 1 Reblochon

Schneiden Sie die gekochte Kartoffeln in Scheiben. In einem Auflaufform : legen eine erste Schicht von Kartoffeln, verteilen Sie dann etwas von der Mischung Speck-Zwiebeln-Crème fraîche, die Sie vorher vorbereitet haben. Legen Sie nochmal eine Schicht von Kartoffeln, dann eine aus der Mischung und endlich beschichten Sie mit dem Reblochon. Sie können es ganz drauf legen oder langen Scheiben verteilen.

Achtung: entfernen Sie den Siegel auf den Reblochon! Kratzen Sie dafür die Haut in der Mitte – man erkennt es meistens schon vorher. Beim Reblochon gibt es entweder einen roten oder einen grünen Siegel. Dies ist ein Zeichen der Qualität. Rot heißt Reblochon laitier oder fruitier. Grün heißt Reblochon fermier – er hat eine bessere Qualität und wird frisch gemacht.(ist auch teurer)

Es muss jetzt 30 minuten bei 220° in Backofen backen.

Bon appétit!

Weitere leckere Rezepte
  • paupiettes-de-veau-5 Paupiettes de veau
  • raclette-3 Raclette
  • Apericubes Apéricubes
  • Cordon Bleu Cordon Bleu

1 2 3 4