Posts Tagged ‘Kartoffeln’

Paupiettes de veau

by

Paupiettes de veau sind Kalbsschnitzel gefüllt mit einer Hackfleischmischung. Man kann Schinken noch drin haben und einen Speckmantel drum herum um sie zu zuhalten.

paupiettes-de-veau-5

Zutaten für 4 Paupiettes de veau:

Für die Paupiettes:

  • 4 Kalbsschnitzel
  • 4 Schinkenscheiben
  • 200-300g Hackleisch vom Rind (ich habe 300 benutzt und es war doch etwas zu viel)
  • 4 weiße Pilze
  • Petersilie
  • 1 Eigelb
  • 2 Zwieback
  • 1 Schalotte
  • wer es gerne mag, kann noch 1 Knoblauch rein tun

Schneiden Sie die Stange von den Pilze, putzen Sie sie und schneiden SIe sie in Scheiben. Braten Sie sie mit etwas Rapsöl an.

Mischen Sie das Hackfleisch mit der Petersilie, dem Eigelb, den gemixten Zwieback, der Schalotte und den Pilzen.

Legen Sie einen Schnitzel hin, legen Sie eine Schinkenscheibe drauf und dann etwas von der Hackfleischmischung. Schließen Sie die Paupiettes in der Mitte (wie eine Blume) und binden Sie sie fest. Da habe ich festgestellt das es doch ganz schwierig ist. Ich habe die Technik noch nicht raus 🙂

Braten Sie die Paupiettes 10 Minuten von jeder Seite scharf an. Legen Sie es dann zur Seite und vorbereiten Sie die Sauce.

Für die Sauce:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Schalotte
  • 2 Karotten
  • 250g Pilze, 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Dinkelmehl
  • 200ml Weißwein
  • 400ml Rinderfond
  • 260ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Rapsöl

Braten Sie Zwiebel, Schalotten, Karotten und Champignons mit dem Rapsöl an. Geben Sie dann Tomatenmark, Zucker und Mehl dazu. Zum Schluss kommt den Wein mit dem Wasser und den Rinderfond. Würzen Sie alles.

Legen Sie die Paupiettes wieder rein und lassen SIe bei mittlerer Hitze 1 Stunde lang kochen.

Sie können die Paupiettes de veau mit einer Kartoffelbrei und Brechbohnen essen. (Kleiner Tipp: Ich habe den Kartoffelbrei mit einem Pinsel auf den Teller verteilt damit es schön aussieht.)

Bon appétit!

paupiettes-de-veau-4

paupiettes-de-veau-2

Raclette

by

Raclette ist einen typischen Gericht aus den Alpen.Man isst es im Winter nach einem Skitag. In Frankreich besteht es aus Raclette Käse, Kartoffel, verschiedene Schinken und Salami Sorten sowie würzige Cornichons (die deutsche Cornichons sind zu süß).

raclette-3

Zutaten für 8 Personen:

  • 16 große Kartoffel
  • 16 Schinkenscheiben
  • 10 Salami Scheiben
  • 10 Serrano Scheiben
  • 10 Saucisson Scheiben
  • ca 4-6 Raclette Käse Scheiben
  • Cornichons

Kochen Sie die Kartoffel vorher in einem Schnellkochtopf für 10 Minuten.

Dann kann es los legen: Legen Sie die Scheiben von Raclette Käse unter die Maschine (ich habe eine Raclette Maschine von der Marke Tefal aus Frankreich). Verteilen Sie Schinken, Salami und Cornichon sowie Kartoffel auf Ihren Teller. Der Käse wird dann drauf gegossen.

Fertig ist die Raclette.

Bon Appetit!

raclette-francaise

Cordon Bleu

by

Cordon Bleu (blaue Schnurr) ist ein Schnitzel (Escalope) von Pute, Kald oder Hühnchen mit Schinken und Käse. Es ist unklar woher der Name stand. Vermutlich weil Köche früher die Schnitzel mit einer blauen Schnurr fest verbunden haben.

Cordon Bleu

Das habe ich oft gegessen als ich jünger war. Diesmal habe ich es selber gekocht und es ist mir ganz gut gelungen. Es schmeckt sehr fein, intensiver. Der Geschmack und die Konsistenz sind mit Cordon Bleu aus dem Supermarkt überhaupt nicht vergleichbar! Wenn man es einmal selber gekocht hat, möchte man nicht mehr den industrielle Cordon Bleu essen 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Hühnchenbrust
  • 2 Scheiben Schinken
  • Comté Käse
  • Rapsöl
  • Salz & Pfeffer
  • Mehl
  • 2 Eier
  • 6 Zwieback als Paniermehl

Zutaten Cordon Bleu

Begleitung:

  • 6 Kartoffeln
  • Erbsen
  • Karotten
  • Rosmarin oder Thymian
  • Olivenöl

Vorbereiten Sie zuerst die Backofen-Kartoffeln alias Thymian-Kartoffeln. Mir schmeckt es viel besser als mit Rosmarin. Nehmen Sie 3 Kartoffeln pro Person. Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in Stückchen. Verteilen Sie Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian drauf. Kochen Sie es 40 Minuten bei 180° im vorgeheizten Backofen (Umluft)

Kochen Sie die Erbsen und Karotten in einem Topf.

Nun können Sie den Cordon Bleu vorbereiten: schneiden Sie die Hühnchenbrüste auf falls sie zu dick sein sollten. Legen Sie eine Frischhaltefolie drauf und schlagen Sie den Schnitzel mit einem Fleischklopfer. Legen Sie eine Scheibe Schinken drauf dann den Comté Käse. Schließen Sie den Schnitzel.

Vorbereiten Sie 3 Teller: 1 mit Mehl, 1 mit den 2 Eier, 1 mit Paniermehl (es sind 6 zerkleinerten Zwieback)

Wenden Sie vorsichtig den Schnitzel im Mehl dann im Ei und zum Schluss im Paniermehl. Der Cordon Bleu kann dann im vorgeheizten Rapsöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze kochen. Ich habe es ungefähr 10 Minuten pro Seite gekocht.

 

Fertig ist dann der Cordon Bleu mit Thymian Kartoffeln, Erbsen und Karotten!

Bon Appetit!

Cordon BleuCordon Bleu

1 2 3 4