Posts Tagged ‘Fleisch’

Boeuf Bourguignon

by

In Rotwein geschmortes Rindgulasch.Julie und Julia DVD

Als ich die DVD von “Julie und Julia” (mit Meryl Streep) Geschenk bekommen habe, habe ich es mir gleich angeguckt. Es war toll! Ich hätte mir zwar gewünscht daß man mehr über die Rezepte ins Detail geht aber sonst war es lustig.

Ich muss zugeben daß ich nie Boeuf Bourguignon gekocht hatte. Ich habe immer gedacht habe daß es ein kompliziertes Rezept ist.

Als Französin, habe ich mir dann entschlossen es selbst zu kochen. Das Rezept ist aber sehr einfach und erfordert wenig Aufwand. Hier ist es :

Zutaten :

  • 800g Rindfleisch (in grosse Stücke von ca. 5 cm schneiden)
  • 100g Speckwürfel
  • Sonnenblumenöl
  • 2/3 L Rotwein aus Bourgogne
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 “Bouquet Garni” : Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian (zusammen gebunden)
  • Salz und Pfeffer
  • Pilze : Champignons de Paris (nicht unbedingt, ich habe ohne Champignons gekocht)
  • 4 Kartoffeln (in Stücke schneiden)
  • 4 Karotten (in Stücke schneiden)

Braten Sie zuerst das Fleisch mit Öl an. Holen Sie es dann raus und braten Sie die Speckwürfeln, die Zwiebeln und den Knoblauch. Als sie leicht durch sind, können Sie die 2 Esslöffel von Mehl verteilen und umrühren. Gießen Sie den Rotwein drauf. Zum Schluss, geben Sie die Fleisch, die Karotten, die Kartoffeln und die Gewürze dazu. Rühren Sie ein bisschen und lassen Sie bei mittlere Hitze 1h30 kochen. Gucken Sie immer zwischen durch und rühren Sie ein bisschen. Es riecht super lecker in der Küche. Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appétit!

Boeuf Bourguignon servieren

Französischer Schweinebraten

by

Rôti de porc.

Zutaten für 6 Personen :

  • 1 Zwiebel
  • 1 Schalotte
  • 1 Packung Speckwürfel
  • 2 Esslöffel Margarine
  • 1kg Schweinebraten
  • Wasser

Braten Sie der Schweinebraten auf jede Seite mit Margarine scharf an. Holen Sie den Braten aus den Kochtopf und braten Sie jetzt die Zwiebel, die Schalotte und die Speckwürfel an. Als sie weich sind, kann die Fleisch wieder mit warmen Wasser 1 Stunde bei mittlerer Hitze gekocht werden. Sie müssen die Fleisch oft kontrollieren und Wasser immer wieder hinzufügen so daß sie nicht anbrennt (es muß aber nicht ins Wasser schwimmen!). Der Schweinebraten muss nicht zu lang kochen sonst wird er zäh.

Ich habe den Braten mit einem Zucchiniauflauf gegessen. Kartoffeln sind aber besser dazu geeignet denn sie die Sauce schön saugen.

Guten Appétit!

1 5 6 7