Posts Tagged ‘Eier’

Glace au chocolat

by

Für die Schokoliebhaber, habe ich heute ein Schokoladeneis gemacht.

Hier findet ihr mein letztes Rezept mit einer Eismaschine. Weiter unten ist mein erstes Rezept ohne Eismaschine und mit 100% Kakao.

glace-au-chocolat-4r

Zutaten für 4 Personen:

  • 1/2 Tafel Zartbitter Schokolade
  • 1/2 Tafel normale Schokolade
  • 300ml Sahne
  • 70ml Milch
  • 1 Ei

Kochen Sie am Vorabend die Schokolade mit der Milch und stellen Sie es über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Tag geben Sie 1 Ei dazu und rühren Sie.

Gießen Sie die Mischung im Behälter der Eismaschine und starten Sie das programm. Nach einer Stunde ist das Eis fertig und kann genoßen werden 🙂

Bon appétit!

Für die die keine Eismaschine haben, hier ist mein erstes Rezept:

Sie enthält 100% Kakao und ist sehr stark im Geschmack. Ich habe die Dosierung hier reduziert weil es doch zu viel war. Eventuell muss ich mit Schokolade statt mit Kakao probieren 🙂

Glace au chocolat 7

Zutaten für 4-6 Eiskugel:

  • 1 Vanilleschote (eventuell)
  • 200g Sahne
  • 100g Zucker
  • 300g Milch
  • 4 Eier
  • statt 150g Kakao würde ich 100g bis 120g empfehlen

Man geht wie bei der Crème anglaise vor: kochen Sie die Milch, die Sahne und die Schokolade mit der Vanilleschote zusammen. Es soll nicht über 84° kochen.

Mischen Sie den Zucker mit dem Eigelb. Mischen Sie dann beide Mischungen und kochen 10 Minuten lang weiter bei geringerer Temperatur.

Lassen Sie abkühlen und legen Sie das Eis im Gefrierfach für mindestens 4 Stunden. Man soll alle 30 Minuten umrühren damit sich keine Kristall binden.

Bon Appétit!

Glace au chocolat 9

Glace à la vanille

by

Nach Schokowassereis und Kokosnusseis, habe ich nun eine Vanilleeis vorbereitet. Ich habe noch keine Eismaschine und muss sagen dass es doch einen Einfluss auf das Ergebnis hat. Man hat schon die Wasserkristall auf der Zunge gespürt. Es war lecker aber nicht cremig wie man es kennt.

Glace a la vanille 4

Zutaten für 4-6 Eiskugel:

  • 1 Vanilleschote
  • 200g Sahne
  • 100g Zucker
  • 300g Milch
  • 4 Eigelb

Man geht wie bei der Crème anglaise vor: kochen Sie die Milch und der Sahne mit der Vanilleschote zusammen. Es soll nicht über 84° kochen.

Mischen Sie den Zucker mit dem Eigelb. Mischen Sie dann beide Mischungen und kochen 10 Minuten lang weiter bei geringerer Temperatur.

Lassen Sie abkühlen und legen Sie das Eis im Gefrierfach für mindestens 4 Stunden. Man sollte alle 30 Minuten umrühren damit sich keine Kristall binden.

Hier kommt nun das Rezept mit einer Eismaschine: es schmeckt eindeutig besser!!!

  • 175ml Milch
  • 275ml Sahne
  • 1/2 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Zucker (70g)
  • 2 Eigelb

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker.

Kochen Sie die Milch mit der Sahne, dem Salz und der geschnittenen Vanilleschotte. Gießen Sie es dann auf die Eier drauf und rühren Sie ständig. Es hilf wenn man die Schale in einem Becken mit kalten Wasser legt damit es schneller abkühlt. Fertig ist dann die Eismischung. Es muss über Nacht im Kühlschrank bleiben. Am nächsten Tag kann es in der Eismaschine für 60 Minuten. Genießen Sie danach eine cremige selbstgemachte Vanilleeis! Ohne Wasserkristalle!

glace-a-la-vanille-maschine-unold

 

Bon Appétit!

Aumônière aux pommes et sauce caramel

by

Une aumônière war früher einen kleinen Beutel das man an der Gürtel festgemacht hat. Die Crêpe wir hier wie einen Beutel zusammen befestigt und heißt deswegen Aumônière. Sie enthält warme gekochte Äpfel mit Vanille, Zucker und etwas Calvados. Dazu kommt eine Caramel Sauce die mit Sahne und salziger Butter voprbereitet wird. Das sit eine knallige Kombination und schmeckt echt außergewöhnlich.

Aumoniere aux pommes 5r

Zutaten für 3 Aumônières:

Für 3 Crêpes:

  • 100g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 150ml Milch
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL brauner Rum
  • 1 prise Salz

Für die Füllung:

  • 2 Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 10-20g Butter
  • 1-2 EL Zucker
  • 1-2 EL Calvados

Für die Caramel Sauce:

  • 100g Zucker
  • 100ml Sahne
  • 50ml Wasser
  • 35g salzige Butter

Vorbereiten Sie zuerst die Crêpes: mischen Sie alle Zutaten zusammen und lassen Sie ein paar Stunden ruhen. Für die ungeduldige, können Sie sofort die Crêpes in der Pfanne kochen.

Vorbereiten Sie die Äpfel: schneiden Sie sie in kleine Stückchen. Kochen Sie sie in der Pfanne mit etwas Butter, Zucker, Vanille von der Schote und zum Schluss Calvados. Sie können sie bissfest kochen oder weich.

Vorbereiten Sie dann die Caramel Sauce: kochen Sie dafür den Zucker mit dem Wasser. In einen zweiten Topf, koche Sie die Sahne damit sie die gleiche Temperatur wie den Caramel erreicht.

Wenn der Caramel im ersten Topf braun wird, fügen Sie langsam und vorsichtig die Sahne. Passen Sie auf, es wird schaumig. Stellen Sie es weg vom Feuer, rühren Sie langsam und nehmen Sie lieber Küchen-Handschuhen.

Wenn es sich beruhigt hat und nach einem cremigen Caramel aussieht, geben Sie die salzige Butter dazu. Fertig ist die Caramel Sauce.

Verteilen Sie die Äpfel in der Mitte von einer Crêpe. Schließen Sie die Crêpe mit der Vanilleschote oder eine Dekoband. Gießen Sie die Caramel Sauce drum herum. Falls es abgekühlt sein sollte, können Sie es kurz in die MIkrowelle geben. Es schmeckt warm besser.

Bon Appetit!

Aumoniere aux pommes 2

Aumoniere aux pommes geöffnet

1 2 3 18