Creme

Glace à la vanille

by

Nach Schokowassereis und Kokosnusseis, habe ich nun eine Vanilleeis vorbereitet. Ich habe noch keine Eismaschine und muss sagen dass es doch einen Einfluss auf das Ergebnis hat. Man hat schon die Wasserkristall auf der Zunge gespürt. Es war lecker aber nicht cremig wie man es kennt.

Glace a la vanille 4

Zutaten für 4-6 Eiskugel:

  • 1 Vanilleschote
  • 200g Sahne
  • 100g Zucker
  • 300g Milch
  • 4 Eigelb

Man geht wie bei der Crème anglaise vor: kochen Sie die Milch und der Sahne mit der Vanilleschote zusammen. Es soll nicht über 84° kochen.

Mischen Sie den Zucker mit dem Eigelb. Mischen Sie dann beide Mischungen und kochen 10 Minuten lang weiter bei geringerer Temperatur.

Lassen Sie abkühlen und legen Sie das Eis im Gefrierfach für mindestens 4 Stunden. Man sollte alle 30 Minuten umrühren damit sich keine Kristall binden.

Hier kommt nun das Rezept mit einer Eismaschine: es schmeckt eindeutig besser!!!

  • 175ml Milch
  • 275ml Sahne
  • 1/2 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Zucker (70g)
  • 2 Eigelb

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker.

Kochen Sie die Milch mit der Sahne, dem Salz und der geschnittenen Vanilleschotte. Gießen Sie es dann auf die Eier drauf und rühren Sie ständig. Es hilf wenn man die Schale in einem Becken mit kalten Wasser legt damit es schneller abkühlt. Fertig ist dann die Eismischung. Es muss über Nacht im Kühlschrank bleiben. Am nächsten Tag kann es in der Eismaschine für 60 Minuten. Genießen Sie danach eine cremige selbstgemachte Vanilleeis! Ohne Wasserkristalle!

glace-a-la-vanille-maschine-unold

 

Bon Appétit!

Tarte à la noix de coco

by

Heute habe ich eine Kokosnuss Tarte gebacken. Ich wollte keine trockene Tarte deswegen habe ich eine Art Crème Pâtissière mit Kokosmilch vorbereitet.

Tarte a la noix de coco 3

Zutaten für eine Tarte von 28cm:

  • Mürbeteig
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 120g Dinkelmehl
  • 525g Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 25g Butter
  • Kokosraspeln

Vorbereiten Sie zuerst den Mürbeteig: Backen Sie es dann blind 20 Minuten bei 180°.

Vorbereiten Sie nun die Kokoscreme: kochen Sie die Kokosmilch mit der offenen Vanilleschote zusammen.

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker zusammen bis die Mischung heller wird. Geben Sie das Mehl dazu.

Mischen Sie beide Mischungen zusammen und kochen Sie es weiter bis die Konsistenz dicker wird.

Verteilen Sie endlich die Kokoscreme auf den gekochten Mürbeteig.

Wenn es abgekühlö ist, streuen Sie Kokosrapseln drauf.

Lassen Sie im Kühlschrank kälter werden.

Bon Appetit!

Tarte a la noix de coco 2r

 

Tarte a la noix de coco 8

Crème pâtissière à la noix de coco

by

DinkelmehlFruktosefreiLaktosefrei

Crème Pâtissière wird in viele französische Nachspeise verwendet. Diesmal habe ich eine Variante mit Kokosmilch vorbereitet. Es passt ideal zu den Eclairs à la noix de coco oder die Macarons à la noix de coco.

Creme patissiere noix de coco 4

Zutaten für 20 Macarons oder 10 Eclairs:

  • 250ml Lakstosefreie Milch
  • 250ml Kokosmilch
  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 70g Dinkelmehl

Mischen Sie den Zucker mit den Eier und schlagen Sie die Mischung bis sie heller wird. Geben Sie dann das Mehl dazu. Rühren Sie wieder.

Kochen Sie beide Milch zusammen.

Gießen Sie die Milch auf die Eiermischung drauf. Rühren Sie einmal und geben Sie es wieder im Topf.

Rühren Sie weiter und kochen Sie die Creme bei mittlerer Hitze weiter. Rühren Sie die ganze zeit damit es nicht anbrennt. Wenn die KOnsistenz dicker wird ist die Creme fertig.

Lassen Sie sie im Kühlschrank mit einer Frischhaltefolie an der Oberfläche abkühlen.

Fertig ist die Crème pâtissière à la noix de coco. Man kann zusätzlich geraspelte Kokosnuss in die Creme hinzufügen (ich habe es nach der Backzeit hinzugefügt).

Creme patissiere noix de coco 2