Posts Tagged ‘Citron’

Madeleines au citron

by

Madeleines werden offiziell mit Zitrone gebacken. Hier ist das Rezept für die Madeleines aus Commercy.

Ich habe ebenso Madeleines mit Orangenblütenwasser gebacken und Madeleines mit Schokolade gebacken.

Madeleines au citron

Zutaten für circa 30 Madeleines:

  • 3 Eier
  • 130g Zucker
  • 150g Mehl
  • 125g weiche Butter
  • 1/2 Packung  Backpulver
  • 2 Esslöffel Zitronensaft

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker. Geben Sie dann das Mehl und das Backpulver dazu dann die Butter. Zum Schluss geben Sie die Zesten und den Saft vom einer Bio Zitrone dazu.

Lassen Sie den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Verteilen Sie den Teig in die Madeleines Silikonbackform.

Backen Sie 5 Minuten bei 230° dann 10 Minuten bei 190°.

Sie können die Madeleines gleich warm essen oder später am Nachmittag wenn sie abgekühlt sind. Ein Glas Milch passt sehr gut dazu 🙂

Bon Appetit!

Madeleines au citron

Weitere leckere Rezepte
  • Moelleux au citron 11 Moelleux au citron
  • Savarin 6 Savarin
  • Compote de rhubarbe Compote de rhubarbe
  • Millefeuille au citron 5 Millefeuille au citron

Millefeuille au citron

by

Der Frühling kommt langsam, die Sonne scheint und es wird wärmer: da passt einen erfrischenden Millefeuille au citron super dazu!

Millefeuille au citron 5

Neben der bekannte Millefeuille, habe ich auch Millefeuille au chocolat und Millefeuille à la framboise gebacken.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Blätterteig
  • 6 Limetten
  • 3 Eier
  • 2,5 Teelöffel Maisstärke
  • 90g Rohrzucker
  • 200g Schlagsahne

Vorbereiten Sie einen Lemon Curd mit den Limetten, die Eier, die Maisstärke und den Rohrzucker. Kochen Sie diese Mischung 5-10 Minuten bis es fest wird. Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen.

Zutaten Millefeuille au citron

Backen Sie dann den Blätterteig zwischen 2 Backblech und 2 Blätter Backpapier (damit es dünn bleibt) während 30 Minuten bei 180°.

Spritzen Sie nun den Lemon Curd auf den Blätterteig. Damit es nicht zu sauer wird, habe ich spontan entschieden eine Schlagsahne zu machen. Nun Könen Sie entweder nur Lemon Curd nehmen oder Schlagsahne und Lemon Curd abwescheln oder die Schlagsahne mit dem Lemon Curd mischen damit man eine Mousse bekommt.

Ich habe Lemon Curd allein und eine Mousse (Lemon Curd+Schlagsahne) auf den Blätterteig verteilt.

Je nachdem wie SIe es möchten, können Sie quadratische oder runde Blätterteigformen ausschneiden.

Ein Millefeuille besteht immer aus 1 Etage also 3 Schichten Blätterteig und 2 von der Füllung.

Als Deko, wollte ich kein Puderzucker und keine Glasur nutzen, ich habe mich für Caramel entschieden.

Nehmen Sie 80g Zucker und lassen Sie es in einem Topf zu Caramel werden. Fassen Sie es nicht an und rühren SIe es noch nicht. Sie können später wenn es braun wird, langsam mit der Hand Bewegungen im Kreis machen. Sobald es flüßig ist, formen Sie Kreise mit einem Löffel auf einen Backpapier.

Sie können danach nochmal mit 80g Zucker, Kugel formen mit der Rückseite von einer Silikonbackform.

Als letzte Idee für eine Caramel Dekoration, können Sie Caramel Haare formen: dafür platzieren Sie 2 Holzlöffel über Schalen und legen einen Backpapier drunter. Nehmen Sie 2 Gabel, Rückseite gegen Rückseite. Rühren Sie die Gabel in den kurz abgekühlten Caramel und bewegen Sie ganz schnell die 2 Gabel über die 2 Holzlöffel damit Caramel Haare drauf hängen bleiben. Es ist nicht so einfach und braucht viele Wiederholungen aber es lohnt sich denn das Ergbenis sieht klasse aus!

Genießen Sie gleich den Millefeuille denn den Caramel verträgt keine Feuchtigkeit und darf nicht im Kühlschrank.

Bon Appetit!

Millefeuille au citron 14Millefeuille au citron 10

Millefeuille au citron 9Millefeuille au citron 11

Bûche de Noël au citron et mascarpone

by

Bûche de Noël ist der typische Weihnachtskuchen in Frankreich. Es besteht normalerweise aus Schokolade oder Pralin.

Diesmal habe ich eine erfrischende Variante mit Limetten und Mascarpone gebacken. Es war ein Experiment das ganz gut ausgegangen ist.

 

Buche Citron et Mascarpone 2

Zutaten für 1 Bûche:

Mascarpone-Sahne-Creme : (1 Stunde vorher vorbereiten)

  • 540g Mascarpone
  • 450g Sahne
  • 60g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote

Schlagen Sie die Sahne mit einem Handrührgerät. Mischen Sie die Mascarpone mit dem Vanillemark zusammen. Geben Sie den gesiebten Puderzucker dazu und dann die Schlagsahne dazu. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen.

Lemon-Curd mit Limetten : (1 Stunde vorher vorbereiten)

  • 120g brauner Rohrzucker
  • 2 Teelöffel Maisstärke
  • 4 Eier
  • 8 Limetten

In einem Topf : mischen Sie den Zucker mit den Eier. Geben Sie die Maisstärke und den Limettensaft dazu. Erhitzen Sie nun ab jetzt diese Mischung. Nach 5 Minuten sollte es eine feste Konsistenz bekommen haben. Lassen Sie es im Kühlschrank ruhen.

Der Biskuitboden:

  • 75g Zucker
  • 75g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb

Rühren Sie den Eigelb mit dem Zucker bis die Mischung weiß wird. Schlagen Sie den Eiweiß in Schnee mit einer Prise Salz.

Geben Sie den Eischnee zu der Eiermischung. Später kommt das Mehl dazu.

Verteilen Sie den Biskuitteig auf einen Backblech mit Backpapier. Backen Sie den Teig 5 Minuten bei 175° und 8 Minuten bei 200°.

Sobald es fertig ist, holen Sie den Biskuit raus und legen Sie es mit dem Backpapier auf einen feuchten Tuch. Legen Sie einen zweiten feutchten Tuch drauf. Rollen Sie den Biskuit. Lassen Sie so 5 Minuten ruhen. Somit vermeiden wir dass es beim rollen bricht.

Öffnen Sie es nun wieder.

Verteilen Sie den Lemon Curd.

Verteilen Sie dann die Mascarpone Creme drauf.

Rollen Sie den Biskuit wieder.

Verteilen Sie den Rest von Mascarpone Creme außerhalb vom Biskuit.

Mit einer Gabel können Sie Marken wie beim Baumstamm markieren.

Platzieren Sie noch ein paar Weihnachtsdeko. Selbstgemachte Meringue Champignons sehen total süß aus wenn sie drauf liegen.

Fertig ist die erfrischende Buche de Noel.

Gerollte Buche au citron

1 2 3 4 5