Posts Tagged ‘Biskuitboden’

Framboisier

by

Le Framboisier ist einen Kuchen aus Biskuit, Crème und Himbeere. Es ähnelt sehr den Fraisier mit Erdbeere.

Ich habe 2 Varianten gebacken: eine mit Crème Mousseline (fluffige Crème pâtissière die mit Butter verfeinert ist) wie beim Fraisier und eine mit süßer Schlagsahne. Die Variante mit Schlagesahne schmeckt leichter aber die mit Buttercreme ist deutlich leckerer.
Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Schlagsahne

Framboisier mit Schlagsahne

Zutaten für 2 Framboisiers (Ring von je 9cm):

  • 125g Himbeere (für einen großen Kuchen von 26cm nimm mindestens 500g Himbeere – eher 625g falls du oben mehr Himbeere als Creme möchtest)

Biskuit:

  • 3 Eier (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 7,5 Eier)
  • 75g Dinkelmehl (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 150g Mehl)
  • 75g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 150g Zucker)

Crème Mousseline:

  • 1,5 Eier (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 4,5 Eier)
  • 62,5g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 187g Zucker)
  • 125ml Milch (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 375ml Milch)
  • 35g Mehl (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 105g Mehl)
  • 125g Butter (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 375g Butter)
  • 1/2 Vanilleschote (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 1 ½ Vanilleschote)

Schlagsahne:

  • 200ml Sahne
  • 2-3 Esslöffel Zucker

Sirop:

  • 25g Wasser (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 62,5g Wasser)
  • 37,5g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 94g Zucker)
  • 35ml Kirschwasser (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 87ml Kirschwasser)

Gehen Sie wie beim Fraisier vor.

Vorbereiten Sie den Biskuit, den Sirop, das Obst und die Buttercreme.

Vorbereiten Sie zuerst die Buttercreme:

Kochen Sie die Milch mit der geschnittene Vanilleschote. Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker. Geben Sie das Mehl zu den Eier. Geben Sie dann die gekochte Milch dazu. Rühren Sie weiter und geben Sie es wieder im Topf. Kochen Sie bis die Konsistenz dicker wird. Rühren Sie immer weiter damit es nicht anbrennt. Weg vom Herd, geben Sie 1/3 der Butter und mischen Sie.

Lassen Sie im Kühlschrank mit einer Frischhaltefolie abkühlen. Geben Sie später die restliche 2/3 weiche Butter: schlagen Sie dafür die Butter zuerst in der Kitchen Aid. Geben Sie dann die Creme pâtissière dazu und schlagen Sie weiter damit die Crème schön fluffig und heller wird. Dann bekommen sie die Mousseline Crème.

Vorbereiten Sie jetzt den Biskuitboden:

Trennen Sie Eiweiß und Eigelb. Schlagen Sie den Eiweiss mit einer Prise Salz in Schnee. Mischen Sie den Eigelb mit dem Zucker und geben Sie das Mehl später dazu. Fügen Sie vorsichtig den Eischnee. Verteilen Sie den Biskuit auf einen Backblech mit Backpapier. Benutzen Sie jetzt gleich Speiseringe oder schneiden Sie die Formen später als es gebacken ist. Backen Sie den Biskuit 12 Minuten lang bei 200°. (30 Minuten bei einem Kuchen von 26cm)

Schneiden Sie den Biskuit in der Mitte als er abgekühlt ist.

Waschen Sie und schneiden Sie die 500g Himbeeren in 2 Hälfte.

Vorbereiten Sie den Sirup:

Kochen Sie das Wasser mit dem Zucker. Als es abgekühlt ist, geben Sie das Kirschwasser dazu.

Montage: Legen Sie einen Biskuit, befeuchten Sie es mit dem Sirup, verteilen Sie halbe Himbeere am Rand, Verteilen Sie eventuell noch Himbeere in der Mitte, spritzen Sie die Buttercreme oder die Schlagsahne in der Mitte, legen Sie den zweiten Biskuit drauf, befreuchten Sie den Biskuit, spritzen Sie die restliche Creme oder Sahne oben drauf und dekorieren Sie mit Himbeeren.

Der Framboisier sollte schnell gegessen werden. Es schmeckt hervorragend. Die Variante mit Crème Mousseline hat allerdings deutlich mehr Kalorie weil es viel Butter enthält.

Bon Appétit!

Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit ButtercremeFramboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Schlagsahne

Weitere leckere Rezepte

Barquettes à la fraise

by

Dies ist eine Kindheitserinnerung 🙂

Les Barquettes de LU (“lü” auspsrechen) waren eine meine Lieblings Goûter um 16h. Es sind kleine weiche Génoise mit Marmelade. Meisten mit Erdbeere-Marmelade aber auch mit Himbeere oder Aprikose. Es gab auch eine Variante mit Schokolade.

Une Barque ist ein Ruderboot. Barquette heißt also kleines Ruderboot. Es sind kleine Ruderboote oder Schiffchen mit Erdbeere-Marmelade in der Mitte.

Barquettes a la fraise

Zutaten für 40 Barquettes:

  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4-6 Esslöffel Erdbeere Marmelade

Zutaten Barquettes

Trennen Sie Eigelb und Eiweiß. Schlagen Sie den Eiweiß in Eischnee mit einer Prise Salz.

Rühren Sie den Eigelb mit dem Zucker bis die Mischung weiß wird.

Fügen Sie nun den Eischnee zu der Eigelb-Mischung. Rühren Sie vorsichtig.

Geben Sie zum Schluss das gesiebte Mehl.

Verteilen Sie den Génoise-Teig in den Barquette Form (8 cm lang) mit einem Spritzbeutel.

Backen Sie den Biskuit 20 Minuten bei 180° im vorgeheizten Backofen.

Sobald Sie die Barquettes rausholen, drücken Sie in der Mitte des Biskuits mit einem Teelöffel. So bekommt man eine Tiefe wo man später die Marmelade gießen kann.

Erhitzen Sie kurz die Marmelade damit Sie sie besser auf den Biskuit verteilen lässt. Die Oberfläche des Marmelade muss schließlich gerade sein.

Essen Sie gleich die Schiffchen sonst werden sie schnell weich.

Viele Spaß!

Barquettes a la fraise

Bûche de Noël au citron et mascarpone

by

Bûche de Noël ist der typische Weihnachtskuchen in Frankreich. Es besteht normalerweise aus Schokolade oder Pralin.

Diesmal habe ich eine erfrischende Variante mit Limetten und Mascarpone gebacken. Es war ein Experiment das ganz gut ausgegangen ist.

 

Buche Citron et Mascarpone 2

Zutaten für 1 Bûche:

Mascarpone-Sahne-Creme : (1 Stunde vorher vorbereiten)

  • 540g Mascarpone
  • 450g Sahne
  • 60g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote

Schlagen Sie die Sahne mit einem Handrührgerät. Mischen Sie die Mascarpone mit dem Vanillemark zusammen. Geben Sie den gesiebten Puderzucker dazu und dann die Schlagsahne dazu. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen.

Lemon-Curd mit Limetten : (1 Stunde vorher vorbereiten)

  • 120g brauner Rohrzucker
  • 2 Teelöffel Maisstärke
  • 4 Eier
  • 8 Limetten

In einem Topf : mischen Sie den Zucker mit den Eier. Geben Sie die Maisstärke und den Limettensaft dazu. Erhitzen Sie nun ab jetzt diese Mischung. Nach 5 Minuten sollte es eine feste Konsistenz bekommen haben. Lassen Sie es im Kühlschrank ruhen.

Der Biskuitboden:

  • 75g Zucker
  • 75g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb

Rühren Sie den Eigelb mit dem Zucker bis die Mischung weiß wird. Schlagen Sie den Eiweiß in Schnee mit einer Prise Salz.

Geben Sie den Eischnee zu der Eiermischung. Später kommt das Mehl dazu.

Verteilen Sie den Biskuitteig auf einen Backblech mit Backpapier. Backen Sie den Teig 5 Minuten bei 175° und 8 Minuten bei 200°.

Sobald es fertig ist, holen Sie den Biskuit raus und legen Sie es mit dem Backpapier auf einen feuchten Tuch. Legen Sie einen zweiten feutchten Tuch drauf. Rollen Sie den Biskuit. Lassen Sie so 5 Minuten ruhen. Somit vermeiden wir dass es beim rollen bricht.

Öffnen Sie es nun wieder.

Verteilen Sie den Lemon Curd.

Verteilen Sie dann die Mascarpone Creme drauf.

Rollen Sie den Biskuit wieder.

Verteilen Sie den Rest von Mascarpone Creme außerhalb vom Biskuit.

Mit einer Gabel können Sie Marken wie beim Baumstamm markieren.

Platzieren Sie noch ein paar Weihnachtsdeko. Selbstgemachte Meringue Champignons sehen total süß aus wenn sie drauf liegen.

Fertig ist die erfrischende Buche de Noel.

Gerollte Buche au citron

1 2 3 5