Raclette

by

Raclette ist einen typischen Gericht aus den Alpen.Man isst es im Winter nach einem Skitag. In Frankreich besteht es aus Raclette Käse, Kartoffel, verschiedene Schinken und Salami Sorten sowie würzige Cornichons (die deutsche Cornichons sind zu süß).

raclette-3

Zutaten für 8 Personen:

  • 16 große Kartoffel
  • 16 Schinkenscheiben
  • 10 Salami Scheiben
  • 10 Serrano Scheiben
  • 10 Saucisson Scheiben
  • ca 4-6 Raclette Käse Scheiben
  • Cornichons

Kochen Sie die Kartoffel vorher in einem Schnellkochtopf für 10 Minuten.

Dann kann es los legen: Legen Sie die Scheiben von Raclette Käse unter die Maschine (ich habe eine Raclette Maschine von der Marke Tefal aus Frankreich). Verteilen Sie Schinken, Salami und Cornichon sowie Kartoffel auf Ihren Teller. Der Käse wird dann drauf gegossen.

Fertig ist die Raclette.

Bon Appetit!

raclette-francaise

Galette au sarrasin

by

Galettes au sarrasin sind salzigen Crêpes aus der Bretagne. Sie werden mit Buchweizenmehl vorbereitet.

Man legt dann Käse, Schinken, Gemüse, Nüsse oder Eier drauf. Es gibt viele Variante je nach dem wie man es möchte.

galette-au-sarrasin-3

Zutaten für 6 Galettes au sarrasin:

  • 250g Buchweizenmehl
  • 500ml Wasser
  • 5g Salz
  • etwas Butter
  • 1 Ei
  • Optional: etwas Wasser durch Milch ersetzen um den Geschmack von Buchweizen zu verstecken

Mischen Sie das Mehl und den Salz mit dem Wasser langsam nach. Geben Sie dann die weiche Butter dazu. Am Ende kommt das Ei rein.

Lassen Sie 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Kochen Sie die Crêpes in einer Pfanne. Es dauert etwas länger als bei normalen Crêpes. Es soll leicht braun werden und wer es mag leicht knusprig. Wenden Sie dann die Galette, Legen Sie dann direkt drauf den Spiegelei und / oder den Käse, den Schinken, ie Walnüsse oder vielleicht etwas Feta Käse…wie Sie möchten.

Falten Sie dann die 4 Seiten mit einer Winkelpalette.

Fertig sind die Galettes au sarrasin.

Dazu vielleicht einen Glas Cidre? 🙂

Bon appetit!

galette-mit-feta

Glace à la pistache

by

Ich habe zum dritten Mal meine Eismaschine getestet: diesmal für ein Pistazieneis. Glace à la pistache lässt sich gut mit einem Schokoladenkuchen oder warmen Äpfel kombinieren. Ich habe das Grundrezept von einer Vanilleeis genommen und dazu eine Pistazienpaste (gemixte Pistazien mit Puderzucker) hinzugefügt.

glace-a-la-pistache-r

 

Zutaten für ca 5 Personen:

Pistazien Paste:

  • 100g geschälte Pistazien
  • 100g Puderzucker

Eis:

  • 175ml Milch
  • 275ml Sahne
  • 4 EL Zucker (70g)
  • 1/2 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eigelb

Vorbereiten Sie zuerst die Pistazienpaste: Mixen Sie die Pistazien mit dem Puderzucker so lang es nötig ist bis eine Paste entsteht. Machen Sie mehrere Pausen dazwischen damit den Mixer nicht überhitzt.

Vorbereiten Sie nun die Eismasse: Kochen Sie die Milch mit der Sahne, den Salz und die geschnittene Vanilleschotte.

Rühren Sie den Zucker mit dem Eigelb. Gießen Sie die Milch dann langsam nach und nach drauf. Rühren Sie immer noch weiter mit dem Handrührgerät.

Ich lege die Schale im vollen Waschbecken damit kaltes Wasser von unten die Masse abkühlt.

Wenn es abgekühlt ist, legen Sie es im Kühlschrank über Nacht.

Am nächsten Tag können Sie es in die Maschine rein gießen und nach 60 Minuten Ihren Glace à la pistache genießen!

Bon appétit!

glace-a-la-pistache-5glace-a-la-pistache-3r

1 2 3 4 115