Französisch kochen : Kochgeräte, Kochbücher & DVD

by

Seit gestern, können Sie unter Mein Shop (oben in der Menü Liste) eine Auswahl an meinen Kochgeräten finden sowie Kochbücher mit guten Tipps über die französische Küche und lustige DVDs wie Ratatouille oder Julie & Julia.
Viel Spass beim stöbern…

Truffes au chocolat (mit Eigelb)

by

Heer sind Variante von den berühmten Truffes au chocolat mit Zimt und Vanille Pulver.

Truffe au chocolat 9

Zutaten für 20-30 Schokoladentrüffel :

  • 125g Schokolade
  • 62g Butter
  • 1 Eigelb
  • 62g Puderzucker
  • Kakao

Schmelzen Sie die Schokolade. Dann fügen Sie die weiche Butter dazu. Rühren Sie und geben Sie das Eigelb und später den Puderzucker.Legen sie die Schokomischung 1 Stunde lang im Kühlschrank.

Vorbereiten Sie den Kakao in einem Schüssel. Formen Sie kleine runde Kugel mit der Schokolade und rollen Sie sie in den Kakao. Man kann die Schokotrüffel in die Händer formen oder mit der Hilfe von 2 Teelöffel.

Ich habe 3 Kakaopulver getestet :

Mein Lieblingskakao ist den von Monbana. Man kann ist auch prima als Trinkschokolade verwenden. Die anderen Kakaopulver sind bitter und eignen sich für “original Schokotrüffel” sehr gut aber ich würde es als Kakaogetränk nicht ohne Zucker empehlen.

Guten Appétit!

Rhabarber Tarte

by

Im Sommer kann man Tarte mit leckeren Früchte backen. Tarte à la mangue und Tarte à la pêche sind sehr erfrischend. Eine Tarte à la rhubarbe gibt einen saueren Kick!

Tarte a la rhubarbe

Zutaten für eine Tarte von 26cm breit :

  • Sandteig oder Mürbeteig
  • 6-8 Stangen Rhabarber je nach Größe
  • 4 Eier
  • 200g Crème Fraîche
  • 180g Zucker
  • 100g Mehl

Vorbereiten Sie zuerst den Mürbeteig. Lassen Sie es 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Schälen Sie den Rhabarber und schneiden Sie es in Stückchen. Legen Sie sie auf den rohen ausgerollten Mürbeteig.

Vorbereiten Sie die Creme : mischen Sie Eier, Zucker, Mehl und Crème Fraîche zusammen. Gießen Sie sie auf den Rhabarber ab. Schieben Sie die Tarte in vorgeheizten Backofen 35 Minuten bei 180°.

Sie können die Tarte gleich warm mit einer Vanille-Sauce oder einen Vanilleeis gegessen. Alternativ ist es eine Baiser-Haube zu backen: dafür schlagen Sie 3 Eiweiß in Schnee und fügen Sie am Ende 60g Zucker.

Verteilen Sie die Meringue auf die abgekühlte Tarte und formen Sie Spitzen. Nutzen Sie dafür einen Schneebesen dass Sie auf die Meringue drehen. Nehmen Sie einen Brenner um die Meringue oberflächig anzubrennen.

Bon Appétit!

Tarte a la rhubarbe