Desserts

Macarons chocolat et noix de coco

by

Ich liebe Schokolade und Kokosnuss. Diese Mischung hatte ich als Macaron noch nicht gebacken.Ich habe eine Kokosnusscreme wie für Raffaello gemacht: es heißt mit gezuckerter Kondensmilch und Kokosraspeln.

Macarons Choco Coco 9

Macarons Choco Coco 6

Zutaten für 15 kleine Macarons au chocolat:

Schalen:

  • 100g Puderzucker
  • 62g Mandelpulver
  • 1,5 Teelöffel Kakaopulver (100%)
  • 1,5 Eiweiß im Schnee schlagen
  • 15g Zucker

Füllung:

  • 120g Schokolade
  • 40g Sahne
  • 80g Butter
  • 50g gezuckerte Kondensmilch
  • 20g Kokosnussraspeln

Vorbereiten Sie zuerst die Schokofüllung:

Mischen Sie die warme Schokolade mit der weichen Butter und der Sahne. Lassen Sie es im Kühlschrank fest werden.

Mischen Sie die gezuckerte Kondensmilch mit dem Kokosnussraspeln: hier können Sie entscheiden wie die Konsistenz werden soll: fügen Sie mehr oder weniger Kokosnuss je nach dem ob sie es fest oder weich haben möchte

Vorbereiten Sie dann die Schalen:

Mischen Sie das Mandelpulver mit dem Puderzucker und 3 Teelöffel Kakao. Sie können hier einen Sieb dafür benutzen. Ich gebe immer die Mischung durch einen Mixer damit es schön fein wird.

Schlagen Sie den Eiweiß im Schnee mit einer Prise Salz. Kurz vor dem Ende, geben Sie 30g Zucker dazu.

Fügen Sie den Eischnee zu der ersten Mischung und rühren Sie. Verteilen Sie diese Schokocreme auf einen Backblech. Nutzen Sie dafür einen Spritzbeutel. Lassen Sie die Macarons 40 Minuten bei Raumtemperatur ruhen. Es muß sich eine leichte Kruste formen. Schieben Sie sie dann im Backofen 15 Minuten lang bei 150°.

Holen Sie die Macarons raus. Lassen Sie sie kurz abkühlen.

Spritzen Sie vorsichtig die Kokofüllung in der Mitte und die Schokofüllung am Rand auf die Hälfte des Macarons. Legen Sie die andere Hälfte der Macarons drauf und fertig!

Lassen Sie die Macarons im Kühlschrank abkühlen.

Bon appétit!Macarons Choco Coco 5

Macarons Choco Coco 8

Glace à la fleur d´oranger et au pavot

by

Heute habe ich ein Eis hergestellt das ich in Urlaub gegessen habe: mit Orangenblütenwasser und Mohn. Es schmeckt so schön leicht und erfrischend! ich liebe Orangenblütenwasser!! Ich habe mein Basis-Rezept vom Vanilleeis genommen (die Vanilleschotte weg gelassen) und vorsichtig Orangenbütenwasser reingegossen.

Glace Fleur Oranger 5

Zutaten für 4-6 Eiskugel:

  • 175ml Milch
  • 275ml Sahne
  • 1/2 Prise Salz
  • 4 EL Zucker (70g)
  • 2 Eigelb
  • 6 Esslöffel flüssiges Orangenblütenwasser
  • 1-2 Esslöffel Mohnsahmen (ich würde beim nächsten Mal nur 1 nehmen, es war etwas zu viel)

Mischen Sie die Eier mit dem Zucker, dem Mohn und dem Orangenblütenwasser.

Kochen Sie die Milch mit der Sahne, dem Salz. Gießen Sie es dann auf die Eier drauf und rühren Sie ständig. Es hilf wenn man die Schale in einem Becken mit kalten Wasser legt damit es schneller abkühlt. Fertig ist dann die Eismischung. Es muss über Nacht im Kühlschrank bleiben (heute habe ich diesen Schritt weggelassen und konnte kaum Unterschied merken – es war vielleicht weniger cremig als sonst aber trotzdem mega lecker). Am nächsten Tag kann es in der Eismaschine für 60 Minuten. Genießen Sie danach ein cremiges selbstgemachtes Orangenblütenwassereis.

Bon Appetit!

Glace Fleur Oranger 10

Glace Fleur Oranger 2

Charlotte à la nectarine

by

Wer man etwas friches und schnelles für die Nachspeise braucht, sollte man auf jeden Fall eine Nektarinen Charlotte backen. Es ist sehr einfach und schmeckt total lecker. Ich bevorzuge im Moment Mini-Charlotte statt eine große zu machen. Es sieht viel süßer aus und muss nicht auseinander geschnitten werden. Man hat schon Einzelportionen.

Charlotte a la nectarine 3          Charlotte a la nectarine 13

Zutaten für 3 Personen :

  • 18 Löffelbiskuit
  • Bodensee Kirsch Wasser (40% vol) mit Wasser gemischt (30ml von jeden ungefähr)
  • 2 saftige Nectarinen
  • 150g Crème Fraîche
  • 35g Zucker

Schlagen Sie zuerst die Crème Fraîche mit dem Zucker zusammen. Geben Sie etwas Wasser im Kirschwasser. Rollen Sie die Löffelbiskuit im Wasser rein. Schneiden Sie eine Seite der Löffelbiskuit damit sie nicht zu hoch sind und am Boden besser liegen bleiben. Die Zuckerseite der Biskuit schaut nach Innen. Legen Sie sie in der Charlotte Form.

Legen Sie eine erste Schicht von Nektarinen (Stücke), dann Crème Fraîche. Fangen Sie dann wieder an: Nektarinen, Crème Fraîche. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen und fest werden bevor es zu genießen. Sie können dann nochmal Obst oben drauf legen als Deko (vorher nicht sonst könnten sie in der flüßige Crème Fraîche sinken)

Bon Appétit!

Charlotte a la nectarine 7