Framboisier

by

Le Framboisier ist einen Kuchen aus Biskuit, Crème und Himbeere. Es ähnelt sehr den Fraisier mit Erdbeere.

Ich habe 2 Varianten gebacken: eine mit Crème Mousseline (fluffige Crème pâtissière die mit Butter verfeinert ist) wie beim Fraisier und eine mit süßer Schlagsahne. Die Variante mit Schlagesahne schmeckt leichter aber die mit Buttercreme ist deutlich leckerer.
Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Schlagsahne

Framboisier mit Schlagsahne

Zutaten für 2 Framboisiers (Ring von je 9cm):

  • 125g Himbeere (für einen großen Kuchen von 26cm nimm mindestens 500g Himbeere – eher 625g falls du oben mehr Himbeere als Creme möchtest)

Biskuit:

  • 3 Eier (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 7,5 Eier)
  • 75g Dinkelmehl (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 150g Mehl)
  • 75g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 150g Zucker)

Crème Mousseline:

  • 1,5 Eier (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 4,5 Eier)
  • 62,5g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 187g Zucker)
  • 125ml Milch (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 375ml Milch)
  • 35g Mehl (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 105g Mehl)
  • 125g Butter (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 375g Butter)
  • 1/2 Vanilleschote (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 1 ½ Vanilleschote)

Schlagsahne:

  • 200ml Sahne
  • 2-3 Esslöffel Zucker

Sirop:

  • 25g Wasser (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 62,5g Wasser)
  • 37,5g Zucker (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 94g Zucker)
  • 35ml Kirschwasser (für einen großen Kuchen von 26cm nimm 87ml Kirschwasser)

Gehen Sie wie beim Fraisier vor.

Vorbereiten Sie den Biskuit, den Sirop, das Obst und die Buttercreme.

Vorbereiten Sie zuerst die Buttercreme:

Kochen Sie die Milch mit der geschnittene Vanilleschote. Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker. Geben Sie das Mehl zu den Eier. Geben Sie dann die gekochte Milch dazu. Rühren Sie weiter und geben Sie es wieder im Topf. Kochen Sie bis die Konsistenz dicker wird. Rühren Sie immer weiter damit es nicht anbrennt. Weg vom Herd, geben Sie 1/3 der Butter und mischen Sie.

Lassen Sie im Kühlschrank mit einer Frischhaltefolie abkühlen. Geben Sie später die restliche 2/3 weiche Butter: schlagen Sie dafür die Butter zuerst in der Kitchen Aid. Geben Sie dann die Creme pâtissière dazu und schlagen Sie weiter damit die Crème schön fluffig und heller wird. Dann bekommen sie die Mousseline Crème.

Vorbereiten Sie jetzt den Biskuitboden:

Trennen Sie Eiweiß und Eigelb. Schlagen Sie den Eiweiss mit einer Prise Salz in Schnee. Mischen Sie den Eigelb mit dem Zucker und geben Sie das Mehl später dazu. Fügen Sie vorsichtig den Eischnee. Verteilen Sie den Biskuit auf einen Backblech mit Backpapier. Benutzen Sie jetzt gleich Speiseringe oder schneiden Sie die Formen später als es gebacken ist. Backen Sie den Biskuit 12 Minuten lang bei 200°. (30 Minuten bei einem Kuchen von 26cm)

Schneiden Sie den Biskuit in der Mitte als er abgekühlt ist.

Waschen Sie und schneiden Sie die 500g Himbeeren in 2 Hälfte.

Vorbereiten Sie den Sirup:

Kochen Sie das Wasser mit dem Zucker. Als es abgekühlt ist, geben Sie das Kirschwasser dazu.

Montage: Legen Sie einen Biskuit, befeuchten Sie es mit dem Sirup, verteilen Sie halbe Himbeere am Rand, Verteilen Sie eventuell noch Himbeere in der Mitte, spritzen Sie die Buttercreme oder die Schlagsahne in der Mitte, legen Sie den zweiten Biskuit drauf, befreuchten Sie den Biskuit, spritzen Sie die restliche Creme oder Sahne oben drauf und dekorieren Sie mit Himbeeren.

Der Framboisier sollte schnell gegessen werden. Es schmeckt hervorragend. Die Variante mit Crème Mousseline hat allerdings deutlich mehr Kalorie weil es viel Butter enthält.

Bon Appétit!

Framboisier mit Buttercreme

Framboisier mit ButtercremeFramboisier mit Buttercreme

Framboisier mit Schlagsahne

2 Comments on Framboisier

  1. Wöhrle
    4. Februar 2017 at 16:43 (9 months ago)

    Die Zutaten Liste ist ja recht und gut, doch wo bekommt man die Daten zur Zubereitung, wie Backzeiten, Temperatur etc. her? Ohne diese Daten lässt sich das sicher gut schmeckende Gebäck, nicht nachbacken. Schade!

  2. Elodie
    7. Februar 2017 at 20:57 (9 months ago)

    Hallo,

    die Zubereitung ist die gleiche wie beim Fraisier Kuchen. Das habe ich auch so hingeschrieben und verlinkt: “Gehen Sie wie beim Fraisier vor.”
    Wahrscheinlich hast du es übersehen. Zur Sicherheit habe ich es nochmal detailliert.

    Schöne Grüße,
    Elodie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *