Pralinen – Chocolat Café

by

Es ist bald wieder Weihnachten! Ich habe ein paar neue Pralinen Sorten ausprobiert bzw vorbereitet. Heute eine Variante mit einer Ganache aus Schokolade und Kaffee. Sehr sehr lecker! Ich liebe diese Kombination 🙂

Pralinen Chocolat Café 4

Zutaten für 30 Pralinen:

  • 300g Kuvertüre (zum temperieren)
  • 100g Schokolade (für die Füllung)
  • 50g Sahne (bis 70g wenn man es gerne flüßig statt fest hätte)
  • 20g Butter
  • 1/2 Tasse Espresso

Vorbereiten Sie zuerst die Schokoschalen: temperieren Sie die Kuvertüre damit es die perfekte Konsistenz bekommt und schön knackig glänzend wird.

Erhitzen Sie die Kuvertüre mit einem Wasserbad (Schale auf einen Topf heißes Wasser) bis maximal 50°. Kühlen Sie es dann auf 28° runter – dafür lege ich die Schale in eine größere Schale die kaltes Wasser enthält. Danach erhitzen Sie wieder langsam die Schokolade auf 32°.

Nach diesem Schritt ist die Schokolade bereit in der Form (Silikon oder Hohlenkörperform) gegossen zu werden. Nehmen Sie dafür eine Kelle. Halten Sie dann die Form über die Schale damit die überflüßige Schokolade runter tropfen kann. Benutzen Sie einen Spachtel um die Oberfläche der Silikonform von Schokolade zu befreien – dies hilft auch die Pralinen von einander zu trennen. Lassen Sie 1h bei Zimmertemperatur fest werden.

Währenddessen vorbereiten Sie die Schoko-Füllung: erhitzen Sie die Schokolade, mischen Sie es mit der Sahne, die Butter und den Espresso.

Spritzen Sie dann die Füllung in den festen Schalen. Sie können sie auch sofort verschließen mit dem Rest der Kuvertüre. lassen Sie wieder fest werden – sollte weniger als 1h dauern. Drücken/Klopfen Sie vorsichtig die Pralinen aus der Form raus.

Legen Sie Espressobohnen als Deko oben drauf (sie werden mit etwas Kuvertüre befestigt)

Bon appetit!

Pralinen Chocolat Café Pralinen Chocolat Café 5

Gâteau aux prunes

by

Pflaumen haben gerade Saison. Ich habe das Rezept von meinem Jogurtkuchen mit Pflaumen kombiniert. Warm ergibt es eine super leckere Kombination!

   Gateau aux prunes 4 

Zutaten für 6 Personen:

  • 500g Bio Pflaumen
  • 70g Sonnenblumenöl
  • 3 Eier
  • 130g Zucker
  • 135g Yogurt
  • 165g Mehl
  • 1 Tüte Backpulver
  • Optional: ein Schlückchen Rum für den Geschmack 🙂

Mischen Sie zuerst alle flüßige Zutaten mit den Eier zusammen. Geben Sie danach das Mehl und das Backpulver dazu und mixen Sie wieder.

Waschen Sie die Pflaumen und schneiden Sie sie in 2. Entfernen Sie den Kern.

Legen Sie die Pflaumen in eine Backform.

Gießen Sie den Teig drauf.

Schieben Sie es im vorgeheizten Backofen bei 180° für 35 Minuten.

Genießen ie es warm oder kalt.Wer auf Pflaumen steht kann auch meinen Clafoutis aux prunes ausprobieren. Es ist eine Art Kuchen aber mit viel Milch – fast wie einen Crêpe Teig.

Bon appétit!

Gateau aux prunes

Gateau aux prunes 6

Glace à la banane

by

Ich wollte schon seit langem ein Bananeneis machen. Nun ist es mir gelungen und ich bin mehr als überrascht vom Ergebnis. Erst ist das Eis nicht gelb wie man es vom Eisdiel kennt sondern beige also natürlich. Dann ist der Geschmack extrem fruchtig. Endlich ist die Konsistenz mega cremig durch meine Eismaschine. Es hat mich sehr an meinem Erdbeereis erinnert.    Glace a la banane

Zutaten für ca 4 Portionen:

  • 250g Banane (ohne Schale)
  • 43g Zucker (2 große Esslöffel)
  • 175g Sahne
  • 25ml Milch

Schneiden Sie die Banane in Scheiben. Legen Sie sie in einem hohen Messbecher und purieren Sie mit einem Stabmixer.

Geben Sie dann Zucker, Milch und Sahne dazu und mixen Sie wieder.

Geben Sie es dann in der Eismaschine für 60 Minuten bzw es wird früher fertig sein.

Das Bananeneis muss osfort gegessen werden um eine cremige Konsistenz zu genießen. Wenn man es dann in der Tiefkühltrühe tut, wird es nicht mehr genauso schemcken.

Passend dazu sind selbstgemachte Eistüten.

Bon appetit!

Glace a la banane 2