Confiture à l´abricot

by

Nach der Charlotte, habe ich mit Aprikosen gleich weiter gebacken bzw. eine Marmelade gekocht.

Confiture a l abricot 3

Zutaten für 1 großes Glas Confiture à l´abricot:

  • 5 Aprikosen (290g ohne Kerne)
  • die Hälfte an Gelierzucker (hier 145g)

Schneiden Sie die Aprikosen in kleine Stücke und kochen Sie sie mit dem Zucker zusammen. Es muss 4 Minuten lang kochen. Ich habe es etwas puriert damit die Stücke nicht zu grob sind. Das wäre auf ein Stück Brot nicht einfach zu essen 🙂

Gießen Sie dann die fertige Confiture d´abricot im Glas und lassen Sie ein paar Stunden im Kühlschrank abkühlen. Hier habe ich übrigens gar keinen Zitronensaft reingetan und es hat hervorragend geschmeckt!

Bon appétit!

Confiture a l abricot 5

Clafoutis à la pomme

by

Le clafoutis à la pomme ist ein Muss bei einem Familienessen in Frankreich! er schmeckt ganz besonders dank einen Schuß Rum.

Clafoutis a la pomme 2   Clafoutis a la pomme 5

Zutaten für einen großen Clafoutis:

  • 6-8 Äpfel
  • 6 Eier
  • 220g Zucker
  • 500ml Milch
  • 2-4 Esslöffel brauner Rum
  • 150g Mehl

Mischen Sie zuerst die Eier mit dem Zucker. Geben Sie dann die Milch und den Rum dazu. Zum Schluss kommt das Mehl.

Schälen Sie und schneiden Sie die Äpfel. Gießen Sie den Teig drauf. Schieben Sie den Clafoutis im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten bei 160°.

Lassen Sie es abkühlen. Man genießt den Clafoutis kalt. Wenn Sie es möchten, können Sie noch etwas Zimt drauf streuen und ein bisschen Schlagsahne dazu nehmen 🙂

Andere typische leckere Varianten vom Clafoutis, sind  mit Kirschen und Rhabarber gemacht.

Bon appétit!

Clafoutis a la pomme 7

Charlotte à l´abricot

by

Es ist wieder Aprikosen-Saison! Dafür gibt es nichts besseres als süße kleine leichte Charlotte à l´abricot.

Charlotte a l abricot 7

Zutaten für 3 Mini Charlottes :

  • 18 Löffelbiskuit
  • Bodensee Kirsch Wasser (40% vol) mit Wasser gemischt (30ml von jede ungefähr)
  • 2-3 reife Aprikosen
  • 150g Crème Fraîche
  • 35g Zucker

Mischen Sie die Crème Fraîche mit dem Zucker zusammen. Schneiden Sie die Aprikosen klein.

Schneiden Sie eine Seite von den Löffelbiskuit damit sie gerade stehen können. Drehen Sie dann die Löffelbiskuit in der Mischung aus Kirschwasser-Wasser. Legen Sie sie am Rand vom Dessertring. Das geschnittene kleine übrige Stück können Sie in der Mitte legen als Boden.

Geben Sie ein Esslöffel von der Crème Fraîche dann ein von Aprikosen und wieder Crème Fraîche. Zum Schluss, kommen ein paar Aprikosenstücke als Deko oben drauf.

Lassen Sie mindestens 1 Stunde im kühlschrank abkühlen damit die Crème Fraîche auch etwas fester und fluffiger wieder werden kann.

Bon appetit!

Eine andere gute Charlotte die ich gerne mag ist die Charlotte mit Himbeere.

Charlotte a l abricot 6