Glace à la framboise

by

Der Sommer lässt sich langsam blicken und die Himbeere sind schön reif im moment. Daher habe ich entschieden ein Himbeereis zu machen.

Glace a la framboise 7  Glace a la framboise 13

Zutaten für ca 8 Personen:

  • 550g Himbeere ergeben dann 370g purierte Himbeere ohne Kerne
  • 100g Zucker – wobei ich hier im nachhinhein sagen würde dass wir etwas mehr brauchen weil es sont zu sauer war: 150g Zucker
  • 1 große Esslöffel Zitronensaft
  • 1 große Esslöffel Eischnee (1 Eiweiß wird dafür benutzt)
  • 168g Sahne

Purieren Sie die frisch gewaschene Himbeere. Geben Sie es durch einen Sieb.

Mischen Sie dann die Himbeerpuree mit dem Zucker und den Zitronensaft.

Geben Sie dann die Schlagsahne und den Eischnee dazu.

Gießen Sie die Mischung in der Eismschine und genießen Sie dieses glace à la framboise nach 1 Stunde 🙂

Bon appétit!

Glace a la framboise 11

Glace a la framboise 4

Glace a la framboise 5

Tarte aux noix et caramel

by

Heute gibt es eine verführerische süße Caramel Tarte mit Walnüsse. Eine wahre Zucker und Butter Bombe!!! 🙂

Tarte caramel et noix 6

Zutaten für 1 Tarte:

  • 1 Mürbeteig
  • Für den Walnussboden:
    • 2 Eier
    • 100g Zucker
    • 60g Butter
    • 100g zerkleinerte Walnüsse
  • Für den Caramel:
    • 250g Zucker
    • 170g Sahne
    • 100g Butter
  • 150g Walnüsse

Vorbereiten Sie den Mürbeteig wie hier.

Vorbereiten Sie die Füllung aus zerkleinerten Walnüsse: rühren Sie die Eier mit dem Zucker bis es schaumig wird. Geben Sie die flüßige Butter dazu und die zerkleinerten Walnüsse. Gießen Sie auf den ausgerollten Mürbeteig und schieben Sie es im Backofen für 30 Minuten bei 180°. Ich habe vorher noch den Boden mit einer Gabel gestochen damit es beim backen nicht hoch geht.

Vorbereiten Sie nun den Caramel wie bei meiner Tarte Choco-Caramel.

Geben Sie 150g Walnüsse dazu und gießen Sie auf der gebackenen Tarte.

Lassen Sie ruhen und genießen Sie es später mit einer Vanilleeis oder etwas Schlagsahne!

Bon appetit!

Tarte caramel et noix 10

Tarte caramel et noix 4Tarte caramel et noix 3

Weitere leckere Rezepte

Macarons au caramel

by

Heute gibt es eine neue Variante von Macarons: mit Caramel. Ich habe den gleichen Caramel wie bei meiner Schoko Caramel Tarte gemacht.

Macaron au caramel 9      Macaron au caramel 16

Zutaten für 16 kleine Macarons:

Schalen:

  • 100g Puderzucker
  • 62g Mandelpulver
  • 1 kleiner Esslöffel Kakaopulver (100%) – es gibt eine dunklere Farbe und passt zum Caramel
  • 1,5 Eiweiß im Schnee schlagen
  • 15g Zucker

Für den Caramel:

  • 125g Zucker
  • 80g Sahne
  • 55g Butter

Vorbereiten Sie den Caramel: erhitzen Sie den Zucker ohne zu rühren. Erhitzen Sie parallel die Sahne. Geben Sie die warme Sahne zum Caramel. Vorsicht es wird schaumig und könnte spritzen. Rühren Sie die ganze Zeit bis den Caramel sich verflüßig hat und die Sahne integriert ist. Geben Sie erst dann die Butter dazu. Rühren Sie und lassen Sie bei Zimmertemperatur abkühlen.

Vorbereiten Sie die Schalen:

Mischen Sie das Mandelpulver mit dem Puderzucker und 1 kleiner Esslöffel Kakao. Sie können hier einen Sieb dafür benutzen.

Schlagen Sie den Eiweiß im Schnee mit einer Prise Salz. Kurz zum Ende, geben Sie 15g Zucker dazu.

Fügen Sie den Eischnee zu der ersten Mischung und rühren Sie. Verteilen Sie diese Mandelcreme auf einen Backblech. Nutzen Sie dafür einen Spritzbeutel. Lassen Sie die Macarons 40 Minuten bei Raumtemperatur ruhen. Es muß sich eine leichte Kruste formen. Wenn sich kleine Luftblasen bilden, können Sie sie mit einem Zahnstocher stechen. Schieben Sie sie dann im Backofen 15-20 Minuten lang bei 150°.

Holen Sie die Macarons raus. Lassen Sie sie kurz abkühlen.

Spritzen Sie später den weichen Caramel mit einer Spritztülle M1 auf die Schalen und schließen Sie sie.

Bewahren Sie die Macarons au caramel in einer Metallbox (nicht im Kühlschrank sonst wird es zu hart und die Caramel Deko wird schmelzen bzw. feucht werden)

Bon appétit!

Macaron au caramel 11

Macaron au caramel 12

1 2 3 116